Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Bitte helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

mehr Biss im Goggo

#1 von Halvehahn , 08.03.2017 11:46

Hallo Gemeinde! Wahrscheinlich ist das der soundsovielte Thread zu dem Thema, aber alle Jahre wieder...

Ich habe ein 250er Coupé und wünsche mir ein wenig mehr Biss. Wie ich so heraushöre, reichen die Maßnahmen von der Umstellung auf elektronische Zündung (Ronny erzählte mir bei meinem Besuch davon) über den 300er Motor (mehr Power, hohe Zuverlässigkeit) bis zum 400er (noch mehr Power aber thermische Rrobleme?)

Was würdet ihr denn empfehlen? Ich denke gerade über einen Einbau eines 300er nach. Vielleicht ist aber der Unterschied zwischen einem top eingestellten 250er und einem 300 er Motor nicht so groß? Oder reicht es aus, dem 250er einfach 300er Kolben und Zylinder zu verpassen?

LG
Ralf

Halvehahn  
Halvehahn
Beiträge: 15
Registriert am: 01.08.2016


RE: mehr Biss im Goggo

#2 von goggobiber , 08.03.2017 12:02

Hallo Ralf,

der Unterschied von 250 zu 300 ccm ist gefühlt größer als von 300 zu 400 ccm. Und preisgünstiger zu verwirklichen. Du kannst zwar 300er Zylinder nicht einfach auf den 250er Block aufpflanzen (vorher muss das Gehäuse um 5 mm aufgebort werden), aber wenn das erledigt ist, ist der Rest sehr einfach: 300er Zylinder, Köpfe und Kolben ´rauf, 300er Vergaser und Ansaugrohr ´ran, und das war´s. Der Rest wie Kühllufthaube, Luftfilter und alle Innerein einschl. Kurbelwelle und Dynastarter ist mit 250 identisch und muss nicht teuer erworben werden. Und der gefühlte Leistungsgewinn ist erheblich, spez. das bessere Drehmoment: Du kannst im 3. Gang um Ecken fahren, wo Du vorher in den 2. schalten musstest, hast mehr Power am Berg, mehr top Speed usw.
Viel Spaß beim "Tuning".


Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos, die von heute sind.

 
goggobiber
Beiträge: 533
Registriert am: 01.01.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#3 von Halvehahn , 08.03.2017 13:10

Hi Goggobiber, danke für die schnelle Antwort. Ich kann mich erinnern irgendwo gelesen zu haben, dass ein "echter" 300er Motor auch eine andere Getriebeübersetzung hat?
Was bringt denn nun noch die elektronische Zündung?

Halvehahn  
Halvehahn
Beiträge: 15
Registriert am: 01.08.2016


RE: mehr Biss im Goggo

#4 von goggobiber , 08.03.2017 14:18

Klar,

für mehr Kraft braucht er auch ´ne andere Übersetzung, damit er sich bei der höheren Endgeschwindigkeit nicht "tot"dreht. Wenn du aber auf über 90 km/h Spitze keinen Wert legst, kannst Du auch die 250er Übersetzung drin lassen und hast dann gefühlt eine Beschleunigung wie´n Dragster Die richtigen Übersetzungen stehen im Werkstatthandbuch, im alten Ersatzteilkatalog und auch in Uwe Staufenbergs aktuellem Katalog.
Mit der elektronischen Zündung von früher aus Uwes Angebot hab´ ich nur die besten Erfahrungen gemacht, leider gibt´s die nicht mehr und über die neue, falls schon lieferbar, liegen noch keine Langzeiterfahrungen vor. Die grundsätzlichen Hauptvorteile einer elektronischen Zündung sind: einmal eingebaut und eingestellt, musst Du nie wieder Schließwinkel und Zündzeitpunkt prüfen, weil sich nichts mehr verändern kann. Im Fahrbetrieb dreht der Motor leichter hoch und hat auch im obersten Drehzahlbereich keine Aussetzer. Du bist also auch bei hoher Dauerbelastung immer mit ruhigem Gewissen unterwegs.
Vielleicht hat jemand hier im Forum schon die neueste Generation von Uwes Zündungen und kann erste Erfahrungen schildern?


Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos, die von heute sind.

 
goggobiber
Beiträge: 533
Registriert am: 01.01.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#5 von Voss Rudi , 08.03.2017 17:59

Hallo,
ich habe 250er Goggo 300er und 400er,
für mich persönlich hat der 300er die besten gesamt Fahreigenschaften. Der 400er schiebt auch ohne Gas und ist sehr gewöhnungsbedürftig! Mit dem 250er ist es hier im Allgäu natürlich ein rauf und runter schalten!
Grüsse aus dem schönen Allgäu

 
Voss Rudi
Beiträge: 104
Registriert am: 06.01.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#6 von Andreas , 08.03.2017 19:38

Das überlege ich mir auch schon seit längerem! Da ich aber leider keinen 300 erter Vergaser habe, habe ich ein Problem!

Uwe Staufenberg bietet doch Umrüstsätze an mit Zylinder, Kolben und anderer Bestückung des Vergasers - ist das das selbe? Wer hat damit Erfahrung?

Gruß Andreas

Andreas  
Andreas
Beiträge: 152
Registriert am: 27.01.2015


RE: mehr Biss im Goggo

#7 von Michii , 08.03.2017 21:41

Am besten du machst das gleiche wie ein Typ in YouTube mit nen 150 PS motor von yamaha glaub ich das Ding geht wie Hölle und zieht sogar einen Porsche ab da es ja kein Gewicht hat

Michii  
Michii
Beiträge: 168
Registriert am: 27.01.2017


RE: mehr Biss im Goggo

#8 von Arno SA , 08.03.2017 23:55

Hallo Ralf,
das gilt schon seit den 60er Jahren: Ein guter 300er geht grad so gut wie ein schlechter 400er. Und weil er so gut geht und ausserdem zuverlaessiger ist, sind die Teile sehr gefragt und kaum zu kriegen. Zum Umruesten von 250 auf 300 brauchst Du Vergaser, Ansaugkruemmer, Kolben, Zylinder und Koepfe. Und das Gehaeuse musst Du aufbohren lassen, damit Du die dickeren 300er Zylinder reinkriegst. Ich habe noch einen 300er Vergaser, und soweit ich mich erinnere (muss nochmal nachsehen) auch ein 300er Motorgehaeuse,
Gruss,
Arno SA

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 281
Registriert am: 02.01.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#9 von KlausS , 09.03.2017 09:52

Hallo,
mein serienmässiger TA 300 wurde wohl vor vielen Jahren einmal mit einem 250er Vergaser ausgestattet, welcher aber auf die Düsen des 300er Vergasers "umgedüst" worden ist. Die Limousine läuft damit super. An der Endgeschwindigkeit merkt man den etwas geringeren Luftdurchsatz, aber hohe Geschwindigkeiten sind ohnehin nicht das Metier unserer Goggos. Ich bin mit der Limo ohnehin meist gemütlich gefahren. Ihr könnt euch das auf folgendem Filmchen einmal ansehen:
http://www.dailymotion.com/video/x1rxikr...-sauerland_auto
Da sind wir in zwei Tagen gute 900 km gefahren. Tapferes, zuverlässiges Wägelchen! Viel Spaß gemacht!
Gruß Klaus

 
KlausS
Beiträge: 137
Registriert am: 02.01.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#10 von Uwe , 09.03.2017 10:54

Schönes Video, Klaus.
Wunderbar wie der alte 300er schnurrt, so gehört das.
Aber auch ein alter 250er Motor in einem "Truck" ist völlig ausreichend, um in aller Ruhe einen Kontinent zu durchqueren:

von NY nach SF

Ich staune immer wieder, daß einige Goggo Neubesitzer (ich meine damit nicht halvehahn) gleich den Wunsch nach mehr Leistung äussern, bevor sie überhaupt Fahr-Erfahrungen mit dem Mobil gesammelt haben.
In solchen Fällen rate ich dann zum Erwerb eines Fahrzeugs aus Zuffenhausener Produktion, die sind nämlich zum Schnellfahren ausgelegt.
Liegt vielleicht auch daran, daß oftmals die Erfahrung mit dem Zweitakter fehlt, und man nicht genügend Gas gibt und viel zu früh schaltet ("es könnte ja was kaputtgehen....")


 
Uwe
Beiträge: 261
Registriert am: 29.12.2013

zuletzt bearbeitet 09.03.2017 | Top

RE: mehr Biss im Goggo

#11 von Ronny , 09.03.2017 12:19

Hallo
ich kann meinen 250er auch nur loben
bin in 2 jahren über 9000 km gefahren
Berg rauf ,Berg runter
hin und zurück Dingolfing
alles ohne ein Problem
und 90 fährt der auch ,mit 2 Personen besetzt sogar
Gruss

 
Ronny
Beiträge: 113
Registriert am: 01.01.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#12 von Halvehahn , 09.03.2017 13:30

Danke für alle bisherigen Kommentare. Wer mich kennt (auch Uwe), weiß, dass ich schon etwas länger in der Kleinwagenszene unterwegs bin und die Langsamkeit schon lange entdeckt habe.
Also, ich bin kein klassischer "Tuner", sondern will mit meinem Vehikelchen etwas mehr Spaß haben und im Stadtverkehr etwas besser mitschwimmen können. Als Fahrer eines Kleinstvehikels sieht man zwar mehr "Daumen rauf" und lachende Gesichter, aber die "Generation Handy" in "voll fette 3er" weiß mit sowas nichts anzufangen. Mehr brauche ich darüber wohl nicht zu schreiben. ;-)

Im Gegensatz zum Messerschmitt ist der Goggo nun mal viel behäbiger. Ein wenig mehr "Biss" würde ihm wohl gut tun und auch dem sportlich aussehenden Coupé sicher gut stehen. Schließlich muss ich auch zügig durch die Umweltzone huschen, denn ich habe keine Lust, für jedes meiner Vehikelchen 115 Euro jährlich an Eintrittsgeld dafür zu zahlen. (Das ist die Differenz zwischen den 191 Euro für H-Zulassung und 76 Euro "Strafsteuer für Stinker"). Natürlich kann man auch mit 250 ccm fahren, ich fahre demnächst mit 99 ccm und 4,5 PS bzw. 125 ccm und 6 PS. Aber dafür wiegen die Fahrzeuge auch nur 110 und 160 kg.

Es werden schon mal Motoren angeboten, die von 250 auf 300 ccm aufgerüstet wurden. Die haben dann natürlich die 250er Getriebeübersetzung. Einen "echten 300er" zu finden scheint ja nicht so einfach zu sein. Oder hat jemand noch ein brauchbares Exemplar abzugeben? Dreht der 300er mit seiner Übersetzung weniger hoch bei 80 km/h?

LG
Ralf

Halvehahn  
Halvehahn
Beiträge: 15
Registriert am: 01.08.2016


RE: mehr Biss im Goggo

#13 von Arno SA , 10.03.2017 02:00

Dreht der 300er mit seiner Übersetzung weniger hoch bei 80 km/h? Ja!!
Gruss,
Arno SA

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 281
Registriert am: 02.01.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#14 von Christoph (FD) , 10.03.2017 16:24

Hallo zusammen,

ich finde, das ist ein interessantes Thema, das Halvehahn da angesprochen hat.
Sicherlich kommt es manchmal darauf an, wo man unterwegs ist.
Wenn ich die Wasserkuppe von der richtigen Seite anfahre, kann ich sie stückweise nur im ersten Gang (Coupe 250er) erklimmen.
Dann kommt es schon mal zu einem Kopf an Kopf Rennen mit gut trainierten Radfahren. Ich gewinne natürlich, die lassen sich wegen den guten Düften zurückfallen ; )
Hier meine erst gemeinte Frage.
Wenn ich mich erinnere, lassen sich gerade Zweitakter recht gut tunen.
Leider habe ich als Mofafahrer diesbezüglich keine Erfahrungen gesammelt.
Ich war zu vernünftig und bin immer mit dem Fahrrad gefahren, bis ich den Goggo meines Opas bekommen habe.
Und es gab ja auch Gokarts mit dem Goggomotor.
Hat jemand Ahnung, ob die getunt waren oder welche Möglichkeiten es gibt?

Christoph (FD)  
Christoph (FD)
Beiträge: 71
Registriert am: 20.01.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#15 von Klaus gofesi , 10.03.2017 18:11

Hallo Halvehahn, Hallo zusammen,

wurde ja bereits schon alles geschrieben. Ich habe auch vor mein schrottiges 250ccm Coupé auf big block, auf 300ccm umzubauen. Nach dem Motto "Schrott wird flott"
Die dafür benötigten Teile habe ich für meinen bereits. Eigentlich alles bei Uwe eingekauft bzw. bei Uwe ein 250 Motorgehäuse-Oberteil auf die erforderlichen Maße umbauen lassen. Den 300 Ansaugkrümmer hat Uwe auch als schönen Nachguss, die Vergaseränderung bietet er auch an. Oder alternativ einen Originalen 26 Durchlass Vergaser gebraucht oder ggf. NOS bei ebay.

Wegen der Getriebeteile das was ich gelesen habe, da hat der 300 die gleichen was auch beim 250cc drin ist. (unterschiedliche Angaben hängt auch mit Druckausgabe der Betriebsanleitung zusammen) Als Übersetzung kommt die gleiche rein als bei der 250 Limo 24 :61. (das 250 Coupé hat 23:62) Das Coupé ist somit mit 89 km/h angegeben. Dass die leichtere 300 Limousine nicht schneller als ein Coupé fährt hat diese dann 25:60 bekommen.
Fahrtechnisch hab ich keine Erfahrung damit, kenne nur den 250ccm mit insgesamt ca. 11.500km.
viel Erfolg beim Umbau und viel Spass damit.
viele Grüße Klaus

 
Klaus gofesi
Beiträge: 27
Registriert am: 03.03.2016


RE: mehr Biss im Goggo

#16 von pitt , 13.03.2017 08:47

Hallo,
noch ein paar Aspekte zum Thema „LEISTUNG“
Ob ein Goggomobil nur 72,59 km/h, oder bergab 89,99 fährt kann man ambivalent sehen – zum schnellen Fahren gibt’s andere Fahrzeuge. Entscheidender ist ein relativ entspanntes fahren ,ohne ständig im Getriebe herum rühren zu müssen. Das bedeutet Drehmoment und somit auch Hubraum, gerade bei solchen Kleinstmotörchen - d.h. je mehr davon je besser. Das D. besagt ob ich eben auch etwas „schaltfauler“ fahren kann oder aber bei leider schon geringstem Gegenwind oder kleinsten Steigungen zurückschalten muss.
Drehmoment 250 ccm; ca. 2,0 mkg -----300 ca. 2,3 mkg-------400 ca.3 mkg.
D.h. der 400er hat mit Abstand das höchste Drehmoment. Leider gibt’s extrem selten 400er Motore und jeder ist froh wenn er wenigstens einen gut gehenden 250er, evtl. 300er hat. Hierbei sollte man aber auch die Leistungsstreuung schon ab Werk nicht vergessen ,nicht jeder Motor hatte die angegebene Leistung.Es ist im Alltagsbetrieb ein signifikanter Unterschied ob man im 250er bei schon kleinsten!! Steigungen/Gegenwind gnadenlos in den zweiten Gang muss ,die man im 300er oder noch besser im 400er auf jeden Fall im 3 Gang oder selbst noch mit 2 Personen im 4 Gang hochfahren kann. Natürlich ist das Drehmoment bei diesen „Motörchen“ kaum zu spüren aber der 400er hat eben ca. 30 % mehr davon,und wenn er dann noch gut gemacht ist „ja da kommt Stimmung auf “
Testwerte & Leistungskurven aus den 60 Jahren - Schaltpunkt bei 5500 min1;
250er; in 60 s von 0-82 km/h (Höchstgeschwindigkeit 80-85) von 80-82 15 s !!!!!
300er; in 60 s von 0-88 km/h (Höchstgeschwindigkeit 85-90) von 80-88 30 s !!!!!
400er; in 60 s von 0-95 km/h (Höchstgeschwindigkeit 95- 100) von 80-95 25 s !!!!!
...und diese Werte ohne jeglichen Gegenwind bzw,geringste Steigung !!!
Wobei die Beschleunigungswerte etwas besser werden bei höheren Schaltpunkten 1 - 3 Gang.
(6000 – 6500 min1)
Ich habe schon alle Motore gefahren und kann dies bestätigen.
Bei diesen Beschleunigung - Höchstgeschwindigkeitswerten sollte jedem Goggobeginner klar sein was er erwarten kann.Leider werden immer wieder Phantasie werte angegeben.

pitt

 
pitt
Beiträge: 59
Registriert am: 22.06.2014


RE: mehr Biss im Goggo

#17 von Christoph (FD) , 30.03.2017 17:06



Was haltet ihr von der Version "mehr Biss im Goggo"

Christoph (FD)  
Christoph (FD)
Beiträge: 71
Registriert am: 20.01.2014


   

Neupreis Goggomobil Coupé ?
Farbe

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz