Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Bitte helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Motorradreifen am Goggo?

#1 von HilRo2 , 26.09.2017 12:52

Hallo werte Gemeinde,

ich habe mir gestern in Berlin ein stillgelegtes Goggo anschauen dürfen.
Wahrlich traurig, so mit abgelaufenem Tüv und stillgelegt-Stempel im Brief.
Die Bodengruppe nahezu weggerostet, etc. ...

Aber das Besondere an dem Gerät, aber leider nicht eingetragen:
Es waren 120/70/10 Motorrad- oder Rollerreifen montiert.
Tragfähigkeitsindex 59 (= 243 kg), Geschwindigkeitsindex L (= 120 kmh)
Insofern alles gut.
Ich nehme an (nachmessen konnte ich nicht), dass die schmalere Limo-Felge verbaut war.

Wenn man nun nachrechnet, scheint das gar nicht so falsch zu sein:
4.80x10 ergibt metrisch etwa 120/90-70/10

Diese Art Reifen sind nun erheblich billiger als die 145er Breitschlappen.

Wo denn bitte liegt da der Vorteil?
Oder anders herum: Wäre so eine Kombination mit 120er Reifen TÜV-fähig?

Gruß
Robert

 
HilRo2
Beiträge: 17
Registriert am: 01.08.2017


RE: Motorradreifen am Goggo?

#2 von goggobiber , 26.09.2017 13:53

Hallo Robert,

habe gerade einen Satz 145-10 für unter 150,-€ (inkl. Versand) erworben, was ich nicht (zu) teuer finde. Wieviel billiger mögen Rollerreifen sein? Und welche Straßenlage sollen die haben, denke, dass die auch vom Unterbau her anders sind. Und ´ne konkurrenzfähige Zeit beim Goggorennen von Coupehans wirst Du mit denen wohl auch nicht erzielen... Nichts gegen die guten alten Diagonalreifen, aber so´n Gürtelreifen hat auch seine Vorteile...


Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos, die von heute sind.

 
goggobiber
Beiträge: 511
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#3 von Dennis (NL) , 26.09.2017 15:12

Hallo,

Ich weiss einer der auch mit Motorradreifen fährt weil es die billigste Weisswandringreifen sind.
Ja, es muss gesagt, ich bin auch ein Versuch angefangen, 13 zoll felgen mit sehr niedrigen Rollerreifen 130 breid zu montieren. Für die Felgen habe ich dan Scheiben machen lassen mit Lochkreis und Loch für Goggo Trommeln. Das Versuch ist nur um das Schwanken auf die seiten der Reifen zu verminderen.
Wenn es klappt, verbaue ich den unter dem Goggo für das Rennen in Braunschweig.


Gruß Dennis

Goggomobil Register Nederland

TS300 1964, T400 1964, TS400 1958, T300 1960, Roller 200S 1955, 150 1955
********** ENJOY YOURSELF, IT'S LATER THAN YOU THINK!!!! **********

Bin ja Holländer, und versuch Deutsch zu schreiben. Verstehst du mich nicht, tüt es mir leit....

 
Dennis (NL)
Beiträge: 187
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#4 von HilRo2 , 26.09.2017 16:42

@goggobiber

Es ging mir nicht darum, Geld zu sparen; auch nicht nächstes Jahr in BS besser zu performen...

Es ging mir darum, mal darüber nachzudenken, ob das sinnvoll ist oder nicht, ob der TÜV das mitmacht und ob nicht Motorradreifen (120er) wirklich eine Alternative sind; immerhin sind die 1 Zoll schmaler als die 145 Gürtelreifen und somit "näher" an den originalen 4.80er Reifen...

@dennis

An Weißwandreifen hatte ich noch gar nicht gedacht. Klingt aber interessant ...
Deine Adapterscheiben bekommen in Deutschland nie und nimmer den Segen des allheiligsten TÜV ... .-(

 
HilRo2
Beiträge: 17
Registriert am: 01.08.2017


RE: Motorradreifen am Goggo?

#5 von Heiner , 26.09.2017 19:13

Hallo Robert,

Den Gedanken Motorrad-Rollerreifen aufs Goggo zu montieren hatte ich auch mal.
Nach einem Gespräch mit dem netten TÜV Mitarbeiter zwecks Eintragung
hatte sich das Vorhaben dann erledigt.

Gruß,
Heiner

 
Heiner
Beiträge: 97
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#6 von Michii , 26.09.2017 20:26

Hallo goggogemeinde ich hätte da eine andere Frage und zwar hat schon jemand bei dem goggo mal ein sportfahrwerk verbaut das er besser auf der Straße einfach liegt und bekommt man das irgendwo noch danke

Michii  
Michii
Beiträge: 160
Registriert am: 27.01.2017


RE: Motorradreifen am Goggo?

#7 von Coupéhans , 27.09.2017 08:40

Zu dem Thema habe ich neulich mal ein bisschen mit Motorradfederbeinen gebastelt...





Das Auto liegt gut, hat sogar negativen Sturz. Durchschlagen tut nichts.

PS: Höre ich da Voranmeldungen zum 5GPvBS? Weiter so!


___________________________________________
Coupéhans

Der Auspuff dröhnt,
der Kolben schreit,
Zweitakt für die Ewigkeit.

(X) <--- hier bohren für neuen Monitor.

 
Coupéhans
Beiträge: 154
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#8 von Michii , 27.09.2017 11:31

Ok sehr gut ich hätte vielleicht etwas neues was ich gerne ausprobieren möchte das wäre so ein airride Fahrwerk wo man im Innenraum die hätte und die Tiefe einstellen kann, aber ob man das umsetzten kann und auch der Platz dafür gegeben ist ist bedenklich

Michii  
Michii
Beiträge: 160
Registriert am: 27.01.2017


RE: Motorradreifen am Goggo?

#9 von Juergen S , 27.09.2017 23:07

Hab bei mir einstellbare Hagon Dämpfer verbaut, diese aber mit 32cm einen Centimeter kürzer genommen, jetzt stehen die Räder gerade und die Dämpfer kann man in drei Stufen (weich, mittel, hart) einstellen. Goggo liegt super, fährt die Alpenpässe wie auf Schienen
Grüße aus Südtirol,
Juergen
|addpics|2r8-h-d627.jpg-invaddpicsinvv,2r8-i-b16c.jpg-invaddpicsinvv,2r8-j-fda5.jpg-invaddpicsinvv,2r8-k-2f3a.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

 
Juergen S
Beiträge: 43
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#10 von Michii , 28.09.2017 08:15

Hi sieht schon mal richtig gut aus wo bekommt man so ein Fahrwerk noch und was muss man da preislich hinlegen danke

Michii  
Michii
Beiträge: 160
Registriert am: 27.01.2017


RE: Motorradreifen am Goggo?

#11 von Michael1342 , 28.09.2017 12:45

Hallo Jürgen,
klingt sehr interessant, bin mit meinen unzufrieden, Goggo steht zu hoch und manchmal schlagen sie durch...
Weisst du noch den Typ den du bestellt hast, Federrate usw?
LG, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 590
Registriert am: 10.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#12 von Juergen S , 28.09.2017 13:30

Dämpfer gibt es hier:
www.moto-technik.com
bei der Bestellung gibts ein Formular wo man die Dämpfer individuell konfigurieren kann (Länge, Härte, Gewicht ect.)
Kosten so um die 200.-- € pro Achse. Noch bessere gibts von Wilbers, kosten aber 679.-- pro Achse
Grüße aus Südtirol
Juergen

|addpics|2r8-l-13ec.jpg-invaddpicsinvv,2r8-m-22bd.jpg-invaddpicsinvv,2r8-n-958b.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

 
Juergen S
Beiträge: 43
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#13 von Coupéhans , 28.09.2017 18:56

Hier gibt es auch noch etwas:

Federbeine für Goggo


___________________________________________
Coupéhans

Der Auspuff dröhnt,
der Kolben schreit,
Zweitakt für die Ewigkeit.

(X) <--- hier bohren für neuen Monitor.

 
Coupéhans
Beiträge: 154
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#14 von Michael1342 , 29.09.2017 12:46

Danke für die Info!
LG, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 590
Registriert am: 10.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#15 von HilRo2 , 09.10.2017 09:59

Ich habe neulich bei mir die Hagon Dämpfer (vgl. auch den Link von Hans :-) aus dem Hause Wilbers bei mir eingebaut.

Der Effekt ist gigantisch!!
Man sitzt wie in einem Sofa und die Straßenlage ist top.

Der Preis ist allerdings nicht ohne: ca. 260 Euro pro Achse...


 
HilRo2
Beiträge: 17
Registriert am: 01.08.2017

zuletzt bearbeitet 09.10.2017 | Top

RE: Motorradreifen am Goggo?

#16 von Michael1342 , 21.10.2017 17:34

Hallo,
Jetzt habe ich endlich die Hagon Federbeine und wollte sie einbauen. Leider sind die alten Lagerbuchsen um 11 mm breiter. Da muß ich Distanzhülsen einbauen. Gibt es natürlich nirgends und mein Eisenhändler hat geschlossen. Am Montag besorge ich mir dann 20 mm Edelstahl-Rundmaterial. Dann wird die Drehmaschine angeworfen....
Leider gibt es im Shop keinen Hinweis auf die verringerte Breite und auch keine Abstandshalter zu kaufen.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 590
Registriert am: 10.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#17 von Heiner , 22.10.2017 13:44

Hallo Michael,

schau mal das Dämpferfoto von Coupehans vom 27.09.2017 08:40,
Hans hat links und rechts mit je 2 Unterlegscheiben ausgeglichen.
Sollte auch bei dir funktionieren.

=G= Heiner

 
Heiner
Beiträge: 97
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#18 von Michael1342 , 22.10.2017 18:03

Hallo Heiner,
Natürlich geht das auch mit Beilagscheiben, aber die haben meistens eine Bohrung von 13 mm, das ist schon mal nichts, denn die Buchse des Federbeins wird dann ungleich belastet. Die Löcher in den Scheiben sind zudem gerundet und eben sind die Beilagscheiben auch nicht. Außerdem sollte in Summe 11 mm herauskommen, das bringe ich mit meinen Beilagscheiben nicht zusammen. Diese Lösung scheidet daher aus.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 590
Registriert am: 10.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#19 von Michael1342 , 01.11.2017 11:51

Hallo,
also, Buchsen gibt es nicht, Edelstahlrohr in passender Dimension auch nicht.
Was es gibt, ist Edelstahlrundmaterial. Und wozu hat man eine Drehmaschine?
Die Anfertigung der Buchsen ist zwar zeitaufwendig, aber schließlich beim Hobby egal...



Und so sieht das dann eingebaut aus







Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 590
Registriert am: 10.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#20 von Coupéhans , 02.11.2017 09:38

Sehen echt lecker aus, diese Federbeinchen! Aber Unterlegscheiben hätten es hier genauso getan.


___________________________________________
Coupéhans

Der Auspuff dröhnt,
der Kolben schreit,
Zweitakt für die Ewigkeit.

(X) <--- hier bohren für neuen Monitor.

 
Coupéhans
Beiträge: 154
Registriert am: 01.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#21 von Michael1342 , 02.11.2017 10:55

Die Unterlegscheiben haben eine Bohrung von 13mm und dazu noch eine Rundung. daher pressen sie nicht symmetrisch und auch nicht auf der ganzen Fläche der Federbeinbuchse. Beim Zudrehen kann dadurch die Buchse des Federbeins deformiert werden. Meine Buchsen haben eine Bohrung von 12 mm, da passiert das nicht.
Ist sowieso nur ein Kompromiss, denn richtig wäre, die Federbeinbuchse in die dafür vorgesehenen Laschen zu spannen. Dazu müssten die Gummi-Metallelemente anders aussehen.
Ich werde das dem Hersteller vorschlagen.
Wenn die anderen FB drin sind kommt der Fahrversuch. Werde berichten...
LG, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 590
Registriert am: 10.01.2014


RE: Motorradreifen am Goggo?

#22 von Michael1342 , 17.12.2017 13:00

Hallo,
Die neuen Federbeine sind nun alle eingebaut und da noch kein Salz auf unseren Straßen ist, folgte der Fahrversuch. Insgesamt ist die Federung ein wenig weicher und das laute Durchschlagen konnte ich nicht mehr feststellen. Allerdings ist die Verbesserung des Fahrverhaltens nicht so groß, daß ich die sofortige Umrüstung empfehlen muß.
Bei verschlissenen Federbeinen ist es eine Alternative.
Der Hersteller hat auf meine Vorschläge nicht einmal geantwortet.
Bei Verwendung dieser Federbeine sollte man vorher von einem Dreher 16 Scheiben mit außen 30 mm, innen 12 mm Durchmesser und einer Länge von 5,2 mm anfertigen lassen. Alu oder Edelstahl ist das Material der Wahl.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 590
Registriert am: 10.01.2014


   

3 Advent
Antenne

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor