Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Bitte helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Batterie neu

#1 von HilRo2 , 07.08.2017 09:12

Am Wochenende hat meine Batterie den Geist aufgegeben.
Es war eine Motorradbatterie aus ner Honda. 12V 24Ah.

Bei 7parts gibts ähnliche mit bis zu 35Ah!

Ist das sinnvoll? Packt das der Regler??

Gruß
Robert

 
HilRo2
Beiträge: 12
Registriert am: 01.08.2017


RE: Batterie neu

#2 von Dennis (NL) , 07.08.2017 10:32

Ja der Regler packt es.

Ich werde aber nicht höher als 30Ah gehen, ein 24-25Ah gibt es in die gleiche Abmessungen als original. (130x178x130 mm)

In theorie:
Ein Bleibatterie soll mit ein Ladestrom von 10% der Kapazität geladen worden. Beim 35Ah sind das 3,5A. ein tief entladen Batterie nimmt aber 25%!
Die Lima einer Goggo kann max 11A lieferen, nur bei 4500-5000 Umdrehungen.
Wenn man immer mit Licht fahrt, bremst, hupt, blinkst, bleibt es kein 3,5A über zum laden.
Deswegen ist damals für ein 18Ah (Ladestrom 2A) gewahlt.


Gruß Dennis

Goggomobil Register Nederland

TS300 1964, T400 1964, TS400 1958, T300 1960, Roller 200S 1955, 150 1955
********** ENJOY YOURSELF, IT'S LATER THAN YOU THINK!!!! **********

Bin ja Holländer, und versuch Deutsch zu schreiben. Verstehst du mich nicht, tüt es mir leit....

 
Dennis (NL)
Beiträge: 157
Registriert am: 01.01.2014


RE: Batterie neu

#3 von Michael1342 , 07.08.2017 12:33

Hallo,
die Batteriekapazität ist zweitrangig. Der Regler regelt die Spannung des Generators und die Batterie nimmt entsprechend ihres Ladezustandes mehr oder weniger Strom auf. Ist die Batterie entladen, nimmt sie eben mehr auf. Der Generator des Goggos ist zwar nicht so leistungsfähig, aber zu einer Volladung reicht es allemal. Lediglich die Ladedauer verlängert sich. Und das ist der Knackpunkt. Akkus sollten nicht teilentladen herunstehen. Daher ist zur Volladung eines größeren Akkus eine entsprechend lange Fahrzeit nötig.
Ein großer Akku hat mehr Kapazität und einen höheren Spitzenstrom zum Starten. Ich empfehle einen 24 Ah Akku, da reicht kürzere Fahrzeit zum Laden. Zwischendurch (monatlich) ist sowieso eine Ladung mit einem Ladegerät erforderlich um eine akzeptable Lebensdauer zu erreichen.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 383
Registriert am: 10.01.2014


RE: Batterie neu

#4 von HilRo2 , 07.08.2017 12:48

Hallo Dennis, hallo Michael,

DANKE euch für die schnelle Reaktion.

Ich war ja eigentlich auch mit meiner 24Ah ganz zufrieden, dachte aber - wegen des Radios-, dass es ruhig etwas mehr sein kann als beim Motorrad.

@Michael: Welches Ladegerät empfiehlst Du? Ich habe irgendwo gelesen, die zyklischen Lader vom Motorrad wären nicht schlecht ...

Gruß
Robert

 
HilRo2
Beiträge: 12
Registriert am: 01.08.2017


RE: Batterie neu

#5 von Arno SA , 08.08.2017 01:14

Hallo Robert,
du kannst bedenkenlos eine 35 oder 37Ah Batterie verwenden. Der Regler packt das. Er ist ausgelegt dafuer, dass er alles verarbeiten kann, was die Lichtmaschine hergibt. Das ist aber begrenzt. Es empfiehlt sich daher, eine neue oder leere Batterie erstmal mit einem externen Ladegeraet vollzuladen. Dann spielt es im Fahrbetrieb keine Rolle mehr, wie gross die Batterie ist. Es wird nur eben soviel nachgeladen, wie verbraucht worden ist. Vergleich: Egal ob Du aus einer vollen Badewanne oder aus einem Putzkuebel 10l Wasser entnimmst, es muessen nur 10l nachgefuellt werden, bis der Behaelter (wie auch immer der aussieht) wieder voll ist. Wie Michael sagt, wenn Du mit vollem Licht, Scheibenwischer und Stereoanlage faehrst, dann bleibt nicht viel uebrig zum Laden der Batterie. Aber wenn Du vorher 10Ah verbraten hast durch Anlasser-orgeln oder Standlicht, dann muessen 10Ah nachgeladen werden in eine 18Ah-Batterie genauso wie in eine 100Ah-Batterie, fertig.
Gruss,
Arno SA

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 200
Registriert am: 02.01.2014


RE: Batterie /Ladegerät

#6 von pitt , 08.08.2017 20:24

Zur Frage Ladegerät:
Das Beste was laut Expertenaussage und diverser Tests auf dem Markt ist soll das schwedische CTEK sein.Ich habe mich für den Typ 5,0 entschieden und bin sehr zufrieden.Bietet vollautomatisches Laden,Pflegen und Wiederbelegung von tief entladenen Batterien.
Ladestrom wählbar.Für 12 Volt Blei-Säure-Gel und Blei-Vlies. Kann praktisch das ganze Jahr dranbleiben bei Auto und Motorrad . Es gibt dazu noch viel Zubehör wie z.B. Verlängerungskabel die man an die Pole mit anklemmt und dran lässt – bei Bedarf nur noch mit speziellem Stecker anschließen. Ideal auch für Motorrad ,keine Sitzbank mehr abnehmen . Gibt's z.B. bei Detlev Louis (Motorradzubehör) mehr Info siehe online Katalog.
pitt

 
pitt
Beiträge: 47
Registriert am: 22.06.2014


RE: Batterie /Ladegerät

#7 von HilRo2 , 14.08.2017 08:07

Besten DANK
Hab mir das Gerät mal von einem Kollegen ausgeliehen und werd's ausprobieren.

 
HilRo2
Beiträge: 12
Registriert am: 01.08.2017


   

Aktuelle Zulassungszahlen
Goggomobil mieten mit / ohne Fahrer in Frankfurt

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Forum Software von Xobor