Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Bitte grundlegende Höflichkeitsregeln einhalten.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Zugkupplung verstärkt Kupplung

#1 von Susi und Claas , 01.08.2022 17:29

Hallöchen zusammen!
Habe ein Coupé mit 400er Motor- da die Kupplung bei Vollgas und am Berg immer Schliff, habe ich mich an den Ausbau gemacht.
So wie es ausschaut, habe ich die äußerst seltene verstärkte zugkupplung drin und keiner kann mir bis dato weiterhelfen.
😥
Arno und micha hatten ja schon einmal darüber geschrieben….
Kann mir jemand weiterhelfen oder einen Kontakt herstellen..?!
Das wäre Klasse!!!!!!
Oberschraubergoggomässige Grüße
Susi

Susi und Claas  
Susi und Claas
Beiträge: 4
Registriert am: 18.06.2022


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#2 von goggotransporter , 01.08.2022 21:11

Sehr interessant. Aber das mit dem "Weiterhelfen" ist ja schon ein bisschen wischi-waschi. Wie genau stellst du dir denn das weiterhelfen im Detail vor???? Wie könnte die Hilfe aussehen?
Ach ja, und noch ein Verständnisproblem: ein*e -Oberschrauber*in- gibt doch Tipps und stellt keine unspezifischen Fragen ????


Mehr Spass im Forum? Nicht verzagen, "goggotransporter" fragen

 
goggotransporter
Beiträge: 233
Registriert am: 30.12.2013

zuletzt bearbeitet 01.08.2022 | Top

RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#3 von Günter Kling , 03.08.2022 19:41

Moin. Mann müsste schon mal wissen was sie den wissen möchten? Oder was kaputt ist an der Kupplung, ist es die druckplatte, die Scheibe oder die Einstellung oder gar falsches Öl weshalb sie Rutsch?
Etwas mehr Info braucht man schon.

Günter Kling  
Günter Kling
Beiträge: 2
Registriert am: 24.05.2022


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#4 von Eber , 04.08.2022 08:43

Die Kupplung ist nur im Faun Kraka verbaut worden, damit auch im Gelände Fahrzeuge abgeschleppt werden können.
Wenn diese verstärkte Kupplung nun rutscht, sind entweder die Spezialbeläge runtergearbeitet oder es wurde falsches Getriebeöl benutzt oder Tellerfedern gebrochen, auch wiederum speziell.
Für ein Goggomobil ist die Serienkupplung völlig ausreichend, daher würde ich umbauen.
Gruß Eber


...bin ich ölig - bin ich fröhlich

 
Eber
Beiträge: 442
Registriert am: 01.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#5 von Arno SA , 05.08.2022 03:05

Nee, Eber, da bin ich anderer Meinung. Die Kupplung war ja urspruenglich fuer den 250er ausgelegt, 300er geht noch, aber fuer einen guten 400er is sie echt an der Grenze. Seit ich die "gezogene" drin habe, hat es nie wieder Probleme gegeben. Sie beisst viel besser und trennt auch besser. De Hinweis mit dem Oel ist sehr wichtig. Da darf nichts andres verwendet werden als SAE 80.
Die Kupplung ist im KRAKA verbaut worden, ja, aber auch in vielen von den Post-Transportern, das weiss ich ganz bestimmt, weil die "normalen" mit den voll beladenen Paketautos im Stadt- und Haus-zu-Haus- Verkehr zu oft verheizt wurden.
LG,
Arno

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 380
Registriert am: 02.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#6 von Michael1342 , 05.08.2022 07:58

Hallo,
Ich kenne diese Kupplung nicht. Hat jemand dazu Fotos, Literatur oder Ähnliches?
Auch wenn die wenigsten so etwas haben, wäre es doch interessant.
Vielleicht kann man ein Wiki draus machen, gehört immerhin zur Goggo-Geschichte.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 877
Registriert am: 10.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#7 von Arno SA , 06.08.2022 00:38

Hallo Michael und alle,
ja, ich habe die Glas-Werkstatt-Nachrichten M4 Nr.8 vom 20.7.61, da ist alles drin ueber diese Kupplung (habe auch eine verbaut in meinem Mobil, super!), mit Beschreibung, Anleitungen, Bilder und Zeichnungen. Muss es nur noch schaffen, den Scan davon hier reinzustellen.
Bis hoffentlich bald,
Arno

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 380
Registriert am: 02.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#8 von Arno SA , 06.08.2022 02:21

Hier sind die Werkstatt-Nachrichten ueber die gezogene Kupplung. Leider muesst Ihr das Bild selber drehen (ich habe das nicht geschafft), oder Euren Laptop hochkant stellen.

An Eber: Gleich auf Seite 1 oben ist die Verwendung dieser Kupplung beschrieben.

An Susanne: Besonders die Hinweise auf Seite 3 sind genauestens zu beachten. Ueber die Dicke der Belaege muessen wir uns noch unterhalten - am besten doch ueber WhatsApp!

LG
Arno SA[[File:Gezogene Kupplung 2.pdf]]

Dateianlage:
Gezogene Kupplung 2.pdf
Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 380
Registriert am: 02.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#9 von Arno SA , 06.08.2022 02:35

War scheinbar nix mit Datei anhaengen, muss morgen nochmal versuchen

Dateianlage:
Gezogene Kupplung 2.pdf
Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 380
Registriert am: 02.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#10 von Susi und Claas , 06.08.2022 08:51

Zitat von Susi und Claas im Beitrag #1
Hallöchen zusammen!
Habe ein Coupé mit 400er Motor- da die Kupplung bei Vollgas und am Berg immer Schliff, habe ich mich an den Ausbau gemacht.
So wie es ausschaut, habe ich die äußerst seltene verstärkte zugkupplung drin und keiner kann mir bis dato weiterhelfen.
😥
Arno und micha hatten ja schon einmal darüber geschrieben….
Kann mir jemand weiterhelfen oder einen Kontakt herstellen..?!
Das wäre Klasse!!!!!!
Oberschraubergoggomässige Grüße
Susi

Zitat von Susi und Claas im Beitrag #1
Hallöchen zusammen!
Habe ein Coupé mit 400er Motor- da die Kupplung bei Vollgas und am Berg immer Schliff, habe ich mich an den Ausbau gemacht.
So wie es ausschaut, habe ich die äußerst seltene verstärkte zugkupplung drin und keiner kann mir bis dato weiterhelfen.
😥
Arno und micha hatten ja schon einmal darüber geschrieben….
Kann mir jemand weiterhelfen oder einen Kontakt herstellen..?!
Das wäre Klasse!!!!!!
Oberschraubergoggomässige Grüße
Susi

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Kommentare.
Ich ich setze mal ein paar Bilder meiner Kupplung rein und auch zum Vergleich eine normale.
Zum Thema Öl, ich habe das richtig Öl eingefüllt, aber weiß leider nicht was der Vorbesitzer rein getan hat.
Ich werde wohl meine vorhanden Beläge neu bekleben lassen.
Weiß nur noch nicht wie dick.
Viele Grüße
Susi

Angefügte Bilder:
9FCF3C73-53B7-4DC2-A12F-F29145805CA8.jpeg   C1DCC111-339A-4944-915B-685C36565567.jpeg   C2AF485B-AE10-470D-8503-D002AA2BD002.jpeg   E61F0C3E-F828-43C7-83FC-4324404E8E78.jpeg  
Susi und Claas  
Susi und Claas
Beiträge: 4
Registriert am: 18.06.2022


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#11 von Michael1342 , 06.08.2022 09:32

Hallo Susi und Arno,
Vielen Dank für die ausführlichen Informationen zu dem interessanten Thema.
Wie es scheint, hat man sich im Werk Gedanken über die doch recht unzureichende Kupplung gemacht. Die Serienkupplung funktioniert nur gut, wenn die ganzen Einzelteile nicht oder nur unwesentlichen Verschleiß aufweisen. Die Toleranzen sind so eng, daß es schwierig ist, mit gebrauchten Teilen eine akzeptable Funktion hinzubekommen.
Ich habe mich schon ziemlich viel damit beschäftigt, begonnen mit einer Kupplung, die nicht ordentlich getrennt, aber auch nicht gegriffen hatte. Die Abnützung von Deckel, Tellerfeder, Gegendruckring, Druckplatte und Kupplungskorb kann sich derart addieren, daß sich selbst mit neuer Kupplungsscheibe keine ordentliche Funktion erzielen lässt. Dabei sehen alle Teile erst mal gut aus. Wichtig ist daher messen, messen und messen…
So wie es aussieht, könnte die Zugkupplung etwas toleranter sein, zumindest ist die Anzahl der Verschleißteile kleiner. Auch das Bekleben mit neuen Belägen ist einfacher.
Leider wird es schwierig sein, die Teile für einen, eher etwas aufwendigen, Umbau zu bekommen.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 877
Registriert am: 10.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#12 von Arno SA , 07.08.2022 02:43

Hallo Susi,

Das mit der Belagdicke ist so eine Sache. Ich haette schwoeren koennen dass die Kupplungsscheibenpakete (2 Scheiben + 1 Zwischenring) bei der normalen und der gezogenen Kupplung gleich dick sind. Deshalb habe ich Dir auch geschrieben, dass du zur Not auch eine normale, KS verwenden kannst, aber nur wenn sie neu ist. Ich kann sie aber jetzt nicht so einfach ausbauen, um das nochmal nachzumessen. Bei neuen normalen KS (nKS ab jetzt, im Gegensatz zu gKS, gezogene KS) ist diese Paketdicke 9 - 9,2mm, je Einzelscheibe 1mm Blech und 2 x 1mm Belaege, = 3mm, x 2 Scheiben =6, + Zwischenring 3mm = 9.

Du sagtest in deiner PM dass deine Scheiben 5mm dick sind, das wuerde bei der gKS ein Paketmass von 13 ergeben. Interessant: Wenn man genau schaut, sieht man auf dem Bild auf Seite 3 der Werkstattnachrichten einen Aufdruck "6mm"! Das wuerde bedeuten, dass deine Belaege in der Tat verschlissen sind, runter auf 2mm von 2,5mm.

Das passt aber nicht zusammen mit dem Hinweis auf Seite 4 unten, dass die Tellerfeder im eingebauten Zusand gerade (flach) oder leicht nach innen stehen soll. Leicht nach innen ist besser, denn dann ist die Anpresskraft einer Telerfeder hoeher. Flach ist zu nahe an dem Zustand, wo die TF ganz durchschnappt, nach aussen steht und dann natuerlich garkeine Kraft mehr abgibt.

Da passt aber wieder was nicht: Du hast mir ein Bild geschickt von der zusamengebauten Kupplung. Da steht die Feder, so gut man das sehen kann, ziemlich genau flach bei der Scheibendicke 2 x 5mm. Wenn du da jetzt 2 x 6mm einbaust, dann wird die TF viel zu weit nach aussen gedrueckt, = nicht gut. 2 x 4mm wie bei der nKS passt da besser, koennte aber gut gleich auch zu wenig sein. Je duenner eine Scheibe ist (Verschleiss), desto weiter wird die TF nach innen stehen, desto hoeher wird die Anpresskraft, aber auch die zum Ausruecken noetige Kraft (bis zu einem maximal zulaessigen Verschleiss, danach sinkt alles wieder ab).

Heutzuage haben alle Autos Tellerfederkupplungen drin. Wenn sich jetzt einer bei einem aelteren Auto beschwert, dass die Pedalkraft zu hoch ist, dann baut man ihm eine neue (dickere) KS ein, womit die Anpresskraft und damit die Pedalkraft wieder runtergeht. So ist die Charakteristik einer Tellerfeder (S-foermiges Diagamm Anpresskraft ueber dem Federweg, im Vergleich zu einer einer geraden Linie bei den ganz alten Druckfederkupplungen).

So, jetzt ist endgueltig garnix mehr klar. Bau mal deine Kupplung versuchsweise mit einer nKS zuammen und schau, was passiert. Vielleicht gehoert da eher eine duennere Scheibe ein als eine dickere. Kein Mensch kann uns heute mehr sagen, ob, wann und wie da irgendwelche Masse geaendert wurden ueber die Zeit.

Viel Glueck beim rumprobieren. Lass uns wissen, was du findest.
LG,
Arno

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 380
Registriert am: 02.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#13 von Arno SA , 07.08.2022 02:48

PS: Ich habe mir grade nochmal das Bild von der zusammengebauten Kupplung angeschaut. Kann das sein, dass die TF jetzt schon nach aussen durchgdrueckt ist?

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 380
Registriert am: 02.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#14 von Arno SA , 08.08.2022 00:33

@ Eber: Hast du zufaellig so eine Zugkupplung rumliegen? Wenn ja, koennstest Du bitte mal die Dicke einer Scheibe messen?
Und wenn Du eine hast, die Du sowieso nirgends einbauen willst (ich lese zwischen den Zeilen, dass Du sowieso nicht viel haelst davon), dann wuerde ich Dir die glatt abkaufen, wenn du nicht ein Vermoegen dafuer haben willst.... :-)
Lass mal hoeren!
LG
Arno

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 380
Registriert am: 02.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#15 von Susi und Claas , 08.08.2022 07:58

Hallo Arno,

nee. Die TF ist nicht nach ganz außen gedrückt, da geht noch was.
Ich bringe heute die Beläge weg, wenn ich sie eingebaut habe werde ich wieder berichten.
Muss mir auch noch das Spezialwerzeug bauen,
ohne das kann ich die TF nicht einbauen.
Danke für die Hilfe!
Grüße
Susi

Susi und Claas  
Susi und Claas
Beiträge: 4
Registriert am: 18.06.2022


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#16 von Michael1342 , 08.08.2022 09:00

Hallo,
In der Werkstattnachricht von Arno gibt es eine Zeichnung, in der die Kupplung im zusammengebauten Zustand gezeigt wird. Dort ist die Tellerfeder eben eingezeichnet. Ich nehme doch an, daß das der unverbrauchte Neuzustand sein soll. Somit läßt sich die Belagsstärke doch recht einfach durch Vermessen der restlichen Bauteile ermitteln.
Im Foto sieht die Tellerfeder auch recht flach aus, somit sollte die Kupplung funktionsfähig sein.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 877
Registriert am: 10.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#17 von Arno SA , Gestern 00:23

Hallo Michael und Susi,
die Scheibendicke aus so einer Zeichnung rauszulesen/rechnen ist schon etwas gewagt, wegen der vielen Ungenauigkeiten und Fehlermoeglichkeiten. Wenn man es aber trotzdem unternimmt, dann kommt man tatsaechlich auf eine Scheibendicke von 6mm. Das passt natuerlich zusammen mit dem Aufdruck "6mm", der auf der einen Scheibe im Bild auf Seite 3 zu sehen ist. Die Belagstaerke waere dann 2,5mm.

Das heisst aber nicht, dass nicht im Lauf der Jahre Aenderungen gemacht wurden, z.B. die Belagstaerke runter auf 1mm zur Vereinheitlichung mit den normalen Belaegen um Geld zu sparen, und dafuer die Druckplatte etwas hoeher, so wie ich das in Erinnerung habe. Ich kann mich aber auch taeuschen, das ist glatte 25 Jahre her, dass ich den Umbau gemacht habe.
Uebrigens, zum Umbau braucht man nur die Scheiben, die Druckplatte, die Tellerfeder samt Zugstift und den Hebel aussen. Das Getriebe kann man getrost zu lassen, die Welle und das Lager kann bleiben wie es ist. Habe ich auch so gemacht. Die Aenderungen an diesen Teilen hat man nur vorsichtshalber gemacht fuer Autos, bei denen sehr oft ein- und ausgekuppelt wird (z.B. Postautos). Im Wesentlichen geht e da um einen etwas dickeren Seegerring auf der Welle, der jetzt nicht mehr nur die Kupplung am Rausfallen hindern soll. Er muss jetzt die Zugkraft aufnehmen, die beim Ausruecken der Tellerfeder entsteht. Das schafft aber der duennere Ring auch.
Happy schraubing!
Arno

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 380
Registriert am: 02.01.2014


RE: Zugkupplung verstärkt Kupplung

#18 von Michael1342 , Gestern 08:28

Hallo,
In der Zeichnung sieht man die Lage der Bauteile. Messen sollte man natürlich an den Teilen der Kupplung. So kann man die erforderliche Belagsstärke ziemlich genau ermitteln und hat dann eventuellen Verschleiß mit berücksichtigt.
Die meisten Seegerringe haben zwei unterschiedliche Seiten. Ich würde den Ring mit der scharfkantigen Seite in Belastungsrichtung, in dem Fall Richtung Zuganker einbauen. Es gibt auch Seegerringe mit unterschiedlichen Dicken. Man sollte halt nicht den schwächsten nehmen.
Gruß, Michael


Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 877
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet Gestern | Top

   

Scheibe
Neuer Goggo Winterprojekt

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz