Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Bitte grundlegende Höflichkeitsregeln einhalten.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

300 er Motor Erfahrungen?

#1 von 2stroke4moresmoke , 12.01.2023 21:25

Hallo,
nachdem ich im letzten Jahr die ersten 500 km im eigenen Goggo abgespult hab , würde ich gerne mal eure Erfahrungen vom 300 er Motor für die Limousine hören, ich weiß es gibt schon ein paar Themen darüber nichtsdestotrotz würde ich mich über ein paar genauere Eindrücke über Fahrverhalten usw erfreuen. Ich persönlich bin mit der Leistung meines 250 ers zufrieden da er auch seine 85 auf der Geraden läuft wenn man es drauf anlegt. Da ich aber öfters gelesen habe das der 300 sich schöner fahren lässt , und ich da in der schönen Rhön einem Mittelgebirge wohne spiele ich doch mit dem Gedanken auf den Big Block Motor umzurüsten. Es geht mir dabei auch nicht darum aus dem Goggo ein Rennauto zu machen, da ich aber noch vorhabe viel mit meinem Traumauto zu fahren stellte sich mir die Frage inwieweit der 300 er das Fahren entspannt gerade am Berg.

Mit freundlichen Grüßen
Nico

2stroke4moresmoke  
2stroke4moresmoke
Beiträge: 64
Registriert am: 27.11.2021


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#2 von Michael1342 , 12.01.2023 22:46

Hallo Nico,
Ich hatte einen 300er. Anfänglich gab es einige Probleme, später ist er dann gut gelaufen. Ob man einen großen Unterschied zwischen einem 250er und einem 300er bemerken kann, bezweifle ich. Eher spielt da die Exemplarstreuung eine größere Rolle. Ein guter 250 und ein normaler 300 werden gleich gut laufen. Bei den Ausfahrten waren immer wieder 250er dabei, die ausgesprochen gut liefen.
Ich habe auf einen 400er umgerüstet und das war doch ein Sprung. Der 400 ist länger übersetzt und das spürt man beim Fahren, am Berg hält er das Tempo länger.
Wenn du einen 300 neu aufbaust, dann würde ich klassisches Tuning empfehlen. Das bedeutet Exemplarstreuungen aus der Serienfertigung zu beseitigen. Eine sauber ausgerichtete Kurbelwelle, feingewuchteter Anker des Dynastarters inkl. Gebläserad, Kanäle ohne Gußungenauigkeiten oder Kanten, überholter Vergaser, richtig eingestellte Zündung, Iridiumkerzen und ein einwandfreier Auspuff bringen den Standardmotor an die obere Leistungsstreuung.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 966
Registriert am: 10.01.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#3 von goggotransporter , 12.01.2023 23:24

Nico,
ich würde es an deiner Stelle nicht tun. Freu dich wenn Du einen gut laufenden 250er (ohne spezifisches Supertuning wie ich vermute) hast und damit zufrieden bist. Den Unterschied vom 300er merkt man am ersten Berg, wobei es natürlich auch schlecht laufende 300er gibt. Und den Traum vom Big Block Motor träumen ja viele Goggo Neulinge gleich zu Anfang, um dann später durch den erheblichen Kostenaufwand eines Umbaus und die dadurch erzielte geringe Leistungs-Mehrausbeute enttäuscht zu sein.


Mehr Spass im Forum? Nicht verzagen, "goggotransporter" fragen

 
goggotransporter
Beiträge: 303
Registriert am: 30.12.2013


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#4 von Arno SA , 12.01.2023 23:30

Hallo Michael,
also, in Sachen Bewertung 250 gegen 300 habe ich eine etwas andere Meinung. Ja, die Exemplarstreuung ist gross bei den Goggos, und etwas "tuning"tut immer gut. Ich habe einen gutgehenden 250er, aber wann immer ich einen 300er in die Hände kriege, dann geht der bestimmt besser als mein 250er. Der Abstand 300 zu 400 ist auf dem Papier grösser als der zwischen 250 und 300, aber in der Praxis liegen die 300er näher am 400er als am 250er. Das haben sie mir schon 1967 bie Glas im Versuch gesagt, dass ein guter 300er grad so gut geht wie ein schlechter 400er. Jetzt kann man natürlich auch einen 400er noch tunen (vorsichtig bitte, die sind empfindlich), dann ist das nochmal eine ganz andere Sache.

Grüsse,
Arno

Arno SA  
Arno SA
Beiträge: 397
Registriert am: 02.01.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#5 von Christoph (FD) , 12.01.2023 23:38

Ich kann Nico schon verstehen.
Wenn du im ersten Gang die Wasserkuppe herauffährst, und dich die Radfahrer überholen, kann man schon mal ins Grübeln kommen.

Es kommt halt sehr darauf an, wo man unterwegs ist. Ab Göttingen in Richtung Norden ist schon in Ordnung.
Ab Soest in Richtung Niederlande ist auch ok.

Ich sag mir immer, ich zahle genau so Steuer, wie alle anderen.
Wenn die anderen hinter mir herfahren müssen, ist es ganz gut mit einer gesunden Portion Selbstbewustsein unterwegs zu sein.

Es muss ja nicht die Autobahn sein, wenn man auf Reisen ist.
Meiner Erfahrung nach sind die Nebenstrecken sehr schön.

400 bis 500 Km pro Reisetag sind in der Regel mit einem 250er Motor schon drin.

Liebe Grüße
Christoph

Christoph (FD)  
Christoph (FD)
Beiträge: 134
Registriert am: 20.01.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#6 von Andy S. aus F. , 13.01.2023 05:37

die Unterschiede lesen sich vielleicht nicht so gewaltig aber wenn man sie ins Verhältnis setzt, so hat der 300er zum 250er 10% mehr Leistung und 20% mehr Hubraum, und das ist doch schon eine ganze Menge.
Und das merkt man durchaus, ich habe vor 10-Jahren in meiner Limo einen 300er verbaut da ich im bergigen wohne ...
Die Höchstgeschwindigkeit interesierte mich dabei nicht, wohl aber der Durchzug, vorher mit dem 250er noch kreischend im 2.Gang fahre ich nun locker im 3.Gang den Berg hoch.


hab zwar keine Ahnung, davon aber jede Menge ...

 
Andy S. aus F.
Beiträge: 241
Registriert am: 01.01.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#7 von goggobiber , 13.01.2023 11:25

Hallo Nico,
Du wirst den Einbau eines 300er nicht bereuen, nach meiner Erfahrung ist der Schritt vom 250er zum 300er größer als der vom 300er zum 400er. Gerade in Deinen Bergen profitierst Du vom größeren Drehmoment und musst auch in Kurven viel seltener 'runterschalten. Und solltest Du irgendwann die Anschaffung z. B. eines Dethleffs Camper erwägen, ist der 300er fast Pflicht.
Außerdem ist in größeren Ortschaften der Sprint an der Ampel deutlich flinker möglich, Du bist kein Hindernis für den übrigen Verkehr. Sicher ist es auch möglich, den 250er auf 15 PS zu bringen, das setzt aber entsprechendes technisches Wissen, Erfahrung und auch Investitionen voraus, während der 300er diese Leistung einfach serienmäßig "aus dem Ärmel schüttelt".
Wenn Du also 300er Zylinder und Kolben zu erschwinglichem Kurs angeboten bekommst, schlag' zu. Der passende Vergaser nebst Krümmer kostet nicht die Welt und das Aufbohren des Motorgehäuses für den größeren Zylinderfuß auch nicht. Mehr musst Du nicht tun, alle anderen Teile bleiben gleich. Nur die Übersetzung anpassen, je nachdem, ob Du ein "Beschleunigungswunder" haben willst oder mehr Wert auf eine hohe Endgeschwindigkeit bei erträglicher Drehzahl legst.
Nicht umsonst gibt es viele Hubraumstufen höher in der Liga der Straßenkreuzer ein geflügeltes Wort: "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum". Dem ist nichts hinzuzufügen, selbst wenn ich durchaus auch kleine, hochdrehende Motoren faszinierend finde.


Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos, die von heute sind.

 
goggobiber
Beiträge: 857
Registriert am: 01.01.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#8 von 2stroke4moresmoke , 13.01.2023 12:53

Danke für eure Meinungen ich bin mir noch unschlüssig, ein Dethleffs Camper wäre irgendwann natürlich schon cool um meinen Wunschtraum mit dem Goggo an den Gardasee zu fahren zu erfüllen:D
Übersetzung hätte ich dann am liebsten die originale 250 er damit man halt wirklich am Berg auch mal im 3 ten hochkommt.
Gibt es auch jemand hier im Forum der einen entsprechenden motor für mich überholen könnte?
Wie sieht es denn mit dem Verbrauch aus?
Ich weiß beim Goggo eher uninteressant aber das würde mich mal interessieren ob der 300 er viel mehr säuft als ein 250 er. Beim 400 er habe ich des öfteren gelesen er sei nicht so robust bzw anfällig ist das beim 300 er auch so ?
Gruß Nico

2stroke4moresmoke  
2stroke4moresmoke
Beiträge: 64
Registriert am: 27.11.2021


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#9 von goggobiber , 13.01.2023 14:08

Hallo Nico,
habe selbst keine schlechten Erfahrungen mit dem 400er gemacht, aber im Fall des Falles ist der 300er natürlich viel preiswerter instandzusetzen.
Einen gravierenden Mehrverbrauch hab' ich beim 300er nicht feststellen können, liegt sicher auch daran, dass man ihn nicht ständig "voll ausquetschen" muss.
Zuverlässigkeit ist genau wie beim 250er, wenn er immer schön gedreht wird und Zündung, Vergaser und Gemisch stimmen. Ein neu aufgebauter Motor ist bei guter Behandlung für mindestens 50 000 km gut.


Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos, die von heute sind.

 
goggobiber
Beiträge: 857
Registriert am: 01.01.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#10 von Kärnten-Goggo , 13.01.2023 17:36

Hallo,

Hier in Österreich findet man auch mal 300er Zylinder zu moderaten Preisen...

Der Verkäufer ( Link unten ) bietet auch einen kompletten Motor incl Vergaser an...

Ich habe die Teile für den Aufbau eines 300er ebenfalls bei mir liegen...
Motorgehäuse , Zylinder, Ansaugstutzen und Vergaser

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem 1/26/45 und dem 1/26/54 🤔
Habe beide Ausführungen, jedoch noch nicht näher angeschaut....

LG aus Kärnten

Uwe

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-...hont-629766511/

 
Kärnten-Goggo
Beiträge: 26
Registriert am: 27.10.2022


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#11 von Michael1342 , 14.01.2023 10:30

Hallo, das sind noch ein Motor bzw. Zylinder mit Schraubflansch für den Auspuff. Das Motorgehäuse scheint geschweißt zu sein. Als Ersatzteilspender bedingt geeignet.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 966
Registriert am: 10.01.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#12 von Coupe68 , 15.01.2023 18:40

Hallo Zusammen,

ich habe in meinem Coupe Bj. 1968 (also mit BMW-Brief) die Motornummer 02/278487.
Es ist definitiv ein 250er.

Laut Reparaturanleitung steht 02 aber für den 300er:


Hat BMW das Schema geändert? Oder woher kann das kommen?

Gruß Albert


Coupe68  
Coupe68
Beiträge: 121
Registriert am: 25.07.2017

zuletzt bearbeitet 15.01.2023 | Top

RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#13 von Kärnten-Goggo , 15.01.2023 18:44

Da es nach Übernahme durch BMW nur mehr 250er gab, wurde die 02 - für das Coupé ( andere Endübersetzung ) verwendet...

Beim 300er beginnt die Motornummer mit 02/....

Nach BMW Übernahme hies der 250er Coupé Motor dann 02-.......

Das ist die genaue Erklärung hierfür 😁

LG aus Kärnten

Uwe

 
Kärnten-Goggo
Beiträge: 26
Registriert am: 27.10.2022

zuletzt bearbeitet 15.01.2023 | Top

RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#14 von goggotransporter , 15.01.2023 19:27

Genau so ist das. Daher gibt es immer mal wieder Schlawiner, die Unbedarften einen solchen "02-" Motor aus BMW Produktion als 300er unterzujubeln versuchen. Kann natürlich auch aus Unwissenheit passieren....


Mehr Spass im Forum? Nicht verzagen, "goggotransporter" fragen

 
goggotransporter
Beiträge: 303
Registriert am: 30.12.2013


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#15 von 2stroke4moresmoke , 16.01.2023 21:46

Hallo, habe von meinem Goggo kauf noch einen Motor beim Besitzer liegen der gehört wohl noch mit dazu.
Ist das ein 300 er?
Leider ohne Zylinder und Kolben.
Wird sich vermutlich nicht lohnen das Schrottgehäuse aufzubauen oder?

Gruß Nico

Angefügte Bilder:
Screenshot_20230116-214419_WhatsApp.jpg   Screenshot_20230116-214428_WhatsApp.jpg  
2stroke4moresmoke  
2stroke4moresmoke
Beiträge: 64
Registriert am: 27.11.2021


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#16 von theo 57 , 20.01.2023 21:16

Hallo Nico
Wer braucht einen 300er Motor für eine Tour zum Gardasee ??? Ich und mein 250iger Coupe sind schon mehrfach über den Großglockner, Brenner, Timmelsjoch, Splügenpass zum Gardasee bzw Comersee. 2500m Höhe kein Problem. Erster Gang rein und rauf den Pass. Blumen pflücken während der Fahrt ist erlaubt.
Wenn du mal Lust verspürst und Zeit hast, kannst du dich bei mir melden. Dann fahren wir gemeinsam über die Alpen.
Gruß, Siggi


Mit dem Auto fährt man um die Welt, mit dem Goggomobil erfährt man sie

 
theo 57
Beiträge: 176
Registriert am: 08.05.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#17 von Goggole TÜT , 21.01.2023 09:34

Theo, Du hast den St. Gotthard vergessen. Oder war der zu niedrig?

Grüßle vom See
Goggole TÜT

Goggole TÜT  
Goggole TÜT
Beiträge: 134
Registriert am: 04.10.2015


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#18 von Andy S. aus F. , 21.01.2023 15:50

@2stroke4moresmoke
scheint ein 300er zu sein, miss mal die Kolbendurchmesser - 58mm sind 300ccm
würd den Motor auf jeden Fall mitnehmen, aufbereiten lohnt beim originalen 300er immer

=G=


hab zwar keine Ahnung, davon aber jede Menge ...

 
Andy S. aus F.
Beiträge: 241
Registriert am: 01.01.2014


RE: 300 er Motor Erfahrungen?

#19 von Christoph (FD) , 22.01.2023 18:07

Hallo Nico,

300er Zylinderköpfe erkennst du daran, dass auf dem Zylinderkopf eine 2 eingegossen ist.
Wenn ich mich richtig erinnere, ist es die Stelle auf dem Bild, die ich gekennzeichnet habe.

Motoren auf alle Fälle mitnehmen!

Liebe Grüße
Christoph

Angefügte Bilder:
300er_Zylinderkopf.jpg  
Christoph (FD)  
Christoph (FD)
Beiträge: 134
Registriert am: 20.01.2014


   

AWS Shopper
Neuer Goggo Winterprojekt

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz