Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Bitte grundlegende Höflichkeitsregeln einhalten.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Projekt Heizung

#1 von tarzan , 17.11.2023 13:12

MoinMoin

... und weil man im Sommer ja nie ans
Heizen denkt, jetzt Projekt Zusatzheizung.
Im Regal hab ich noch so eine kleine
2kw-Luftkanone mit Dieselfeuer aus China
rumzuliegen.
Der Einbau soll vorne rechts auf dem
Radhaus erfolgen. Hinten im Motorraum
wär zwar auch Platz, aber je nach Wind
hat man doch gelegentlich Abgas-Odeur
im Auto. Das möchte ich nicht auch noch
als Heizluft ansaugen.

Auspuffrohr vorne durchs Fußraumblech und
dann mit langem Stahlschlauch nach hinten,
soweit geht.

So die Frage ist Heizluftansaug.
Woher ist's gescheiter?
Ich möchte die von außen holen
um innen einen leicht höheren
Luftdruck zu erreichen. Man hat
dann ja eher die Fenster zu und der
leicht höhere Druck hält
vielleicht auch ein bischen das
gelegentliche Abgas draußen.
(Windelage die ums Auto wirbeln,
insbesondere im Stand)

Variante 1
Kühlergrill wie andere Autos.
Loch ins Frontblech,Schlauchanschluß
dran und Lüftungsblende drauf fertig.
Vorteil: einfachste direkte Montage am
bestersetzbarem Blech
Problem: Frontregen/Spritzwasser, das
mit angesaugt werden kann.

Variante 2
Gleiches Prinzip, nur statt nach vorn,
nach rechts ins Seitenblech, Kotflügel,
wenn man so will.
Vorteile: ebenso einfach einzubauen,
kaum Regen- oder Spritzwasseranprall
Nachteil: Ist zwar ein sehr einfach
zu erstellendes Blech, wenn man ersetzen
will aber aufwendiger als die Front.

Variante 3
alá Rennwagen mit Lufthutze oben, was
andere Autos Motorhaube nennen.
Nachteil: auch aufwendiges Blech.
Regen und Spritzwasser.
Was nimmt man als kleine dezente
Hutze? Sehe grad nur zu große oder
Flachzeug
Vorteil: "coole" Optik durch die Hutze

Variante 4
Unter dem Wagen, also
auch durch das Bodenblech vorne
im Fußraum.
Nachteil: sehr aufwendig und
enges Umfeld und teuerstes
Blechwerk. Minimale Positionsmöglichkeit.
Stabilstes und formgepreßtes Blech.
Vielleicht auch nachteilig, man könnte
mit dem Fuß anstoßen. Auch das Abgasrohr
ginge da in der Nähe rein, bzw. raus. Unter dem
Wagen leicht aufwendigere Rohrführung,
da auch Bremsleitung und Querlenker Achse
und so in der Nähe.

Vorteil: nahezu unsichtbar von außen

Variante 5
Unterdachmontage
... ... ... nein nein, vergeßt
die Idee schnell wieder.
Tarzan ist zwar häßlich, aber
das tu ich ihm wirklich nicht.

Was meint Ihr?

Grüße
Frank


tarzan  
tarzan
Beiträge: 67
Registriert am: 07.11.2018

zuletzt bearbeitet 17.11.2023 | Top

RE: Projekt Heizung

#2 von Goggole TÜT , 18.11.2023 09:52

Hallo Tarzan,
brauchst Du die Zusatzheizung wirklich?? Fährst Du im Winter zum Nordkap?? Das Goggole TÜT ist 12 Monate im Jahr angemeldet, daher fahre ich auch im Winter, wenn kein Salz gestreut wurde. Wenn's mir kalt ist, reicht mir die Standardheizung.... und wenn nicht: ein warmer Kittel.
Grüssle Goggole TÜT
Was anderes: Ich hatte Dir am 08.08.23 eine "Private Mail" geschickt. Leider noch ohne Deine Antwort.


Goggole TÜT  
Goggole TÜT
Beiträge: 128
Registriert am: 04.10.2015

zuletzt bearbeitet 18.11.2023 | Top

RE: Projekt Heizung

#3 von tarzan , 20.11.2023 13:04

Moinsen,

naja Luftheizung, im Sommer strahlt der
Motor so stark daß es noch heißer wird und
im Winter reicht es halt nicht. Auch nicht
mit Gebläse.
Wenn es dann noch naß ist im Auto (es regenet ja
auch noch prächtig rein, daß man nasse Füße
bekommt, ich hab noch keine Idee woher,
aber dafür reichlich), geht gar nichts mehr.
Siehe Anektote im LED-Threat.

Am Wochenende hab ich eingebaut.
Einbauort ist über dem rechten Radkasten.
Auslaß noch am Griff angetüddelt, gefällt mir
noch nicht. Abgasrohr ist doch auch noch
ein bischen nah am Teppich vom Radhaus fürchte
ich. Habe aber heute noch nichts gerochen.
Da muß ich noch mal denken.
Im Boden habe ich ein Loch gebohrt, Messing-Winkelstück
aus der Heizungsteilekiste (also von Hausheizung)
verschraubt. Abgasrohr paßt bündig rein, bischen Lötzinn
reinlaufen, sollte dicht sein.
Unter den Boden kommt dann noch Flexrohr bis hinten.
Aktuell CU-Winkelrohreingelötet, da gibt es schon
mal ne Kurve.

Eiskratzen, falls ich mal draußen steh, gibt es nicht mehr.
2kw schmelzen das im handumdrehen weg.

grüßt
Frank

tarzan  
tarzan
Beiträge: 67
Registriert am: 07.11.2018


RE: Projekt Heizung

#4 von Voss Rudi , 02.12.2023 23:05

Hallo hatte Ende der 70er Jahre ein Coupe mit Standheizung da ich im Winter gefahren bin.
Die Heizung war vorne in Fussraum verbaut mit Zuluft und Abgase durch das Bodenblech.
Hat bestens funktioniert.

 
Voss Rudi
Beiträge: 154
Registriert am: 06.01.2014


RE: Projekt Heizung

#5 von tarzan , 05.12.2023 12:58

ahoi,
ja auch hier grad handlungsgebremst.
Geht aber bald weiter.

F.

tarzan  
tarzan
Beiträge: 67
Registriert am: 07.11.2018


RE: Projekt Heizung

#6 von Klaus-R , 13.02.2024 12:27

Hallo,
greife hier mal ein altes Thema auf.
Da ich das ganze Jahr über fahre, wenn kein Salz auf den Straßen liegt und es nicht regnet, kam im Winter auch bei mir der Wunsch nach etwas mehr warmer Luft auf.
Habe daher, bisher mehr provisorisch, einen kleinen 24Volt / 150Watt Heizlüfter (Amazon) mit einem alten E-Bike-Akku gekoppelt.
Den Lüfter habe ich, herausnehmbar, im Reserverad untergebracht. Der Akku liegt im Werkzeugfach hinter dem Beifahrersitz.
Ein entsprechend dimensionierter Schalter schaltet meine "Standheizung". Die Stromkabel sind auch nicht zu dünn ausgelegt.
Um den Akku nicht versehentlich durch Tiefentladung komplett zu zerstören, habe ich ein SpannungsMessModul (5,-€) an den "Anschlußsteckern" angelötet.
Mit diesem Zuheizer überbrücke ich die Kaltlaufphase einigermaßen. Danach macht sich die zusätzliche Warmluft auch noch bemerkbar.
Der Fahrradakku mit ursprünglich 9Ah reicht natürlich nicht ewig, zumal er nicht mehr die volle Kapazität hat. Aber für eine 1/2 Std reicht es schon.
Die Einkaufsfahrt im Winter ist nun angenehmer.
Werde mich mal nach einem größeren und neueren Akku umsehen.
Gruß
Klaus


Angefügte Bilder:
Abbild1.JPG   IMG_6079.jpg   IMG_6083.jpg   IMG_6087.jpg  
 
Klaus-R
Beiträge: 13
Registriert am: 21.08.2019

zuletzt bearbeitet 13.02.2024 | Top

RE: Projekt Heizung

#7 von tarzan , 14.02.2024 12:37

Moin Moin,

och, ja so ein kleines Lüfterchen,
kann man ganz gut verteilen im
Auto.
Hm bis mein Tarzan wieder am
Straßenverkehr teilnehmen kann
dauert es erst wieder. ...
neuer Thread

grüßt
Frankj

tarzan  
tarzan
Beiträge: 67
Registriert am: 07.11.2018


   

Tür klemmt
Bus kaputt

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz