Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Bitte grundlegende Höflichkeitsregeln einhalten.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Restaurieren oder nicht?

#1 von FloxPa , 24.11.2023 16:46

Servus miteinander
ich bräuchte mal eure Meinung zu meinem Goggomobil aus dem Jahr 1963.
Ich habe angefangen ihn zu zerlegen und dabei musste ich feststellen, dass der Zustand schlechter war als erwartet.
Ich habe ihn geschenkt bekommen.
Meiner Meinung nach müssten einige Bleche eingeschweißt werden.
Ich weiß, sowas kann man schlecht einschätzen aber eine grobe Schätzung wäre nett.
Was meint ihr lohnt sich das, alle Bleche von einem Karrosieriebauer einschweißen zu lassen oder kann ich mir am Ende gleich einen Goggo in einem guten Zustand kaufen?

PS.: Ich kann das einschweißen nicht selber und ich möchte es professionell machen lassen.

FloxPa  
FloxPa
Beiträge: 2
Registriert am: 07.01.2023


RE: Restaurieren oder nicht?

#2 von Michael1342 , 24.11.2023 19:06

Servus Floxpa,
So sehen die meisten Restaurierungsobjekte aus. Meiner war wahrscheinlich schlechter. Ich habe ihn trotzdem restauriert.
Warum? Wenn ich ihn schlachte oder wegwerfe, dann ist wieder einer unwiederbringlich verloren.
Die Bleche gibt’s fast alle. Das Schweissen kann man lernen oder natürlich machen lassen. Ist halt eine Kosten- und Platzfrage.
Auf der Seite des Glasclub.de kannst du meine Restaurierungsgeschichte lesen.
Auf jeden Fall ist es ein relativ einfacher Einstieg in die Blechrestaurierung.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 968
Registriert am: 10.01.2014


RE: Restaurieren oder nicht?

#3 von FloxPa , 24.11.2023 19:52

Zitat von Michael1342 im Beitrag #2
Servus Floxpa,
So sehen die meisten Restaurierungsobjekte aus. Meiner war wahrscheinlich schlechter. Ich habe ihn trotzdem restauriert.
Warum? Wenn ich ihn schlachte oder wegwerfe, dann ist wieder einer unwiederbringlich verloren.
Die Bleche gibt’s fast alle. Das Schweissen kann man lernen oder natürlich machen lassen. Ist halt eine Kosten- und Platzfrage.
Auf der Seite des Glasclub.de kannst du meine Restaurierungsgeschichte lesen.
Auf jeden Fall ist es ein relativ einfacher Einstieg in die Blechrestaurierung.
Gruß, Michael



Und was würdest du schätzen, was es kostet die Blecharbeiten machen zu lassen?

FloxPa  
FloxPa
Beiträge: 2
Registriert am: 07.01.2023


RE: Restaurieren oder nicht?

#4 von Robbert , 24.11.2023 21:03

So schlimm ist es doch gar nicht. Wenn Du den nackig machen kontest ohne größere Verletzungen ist schweißen lernen eigentlich der logische nächste Schritt. Viel schwerer als das einpunkten von Blechen ist meines Erachtens die anschließende ordentliche Wundversorgung. Das braucht Zeit und Sorgfalt und geht oft mehr ins Geld als die Schweißerei.
Und jetzt weiß ich, dass folgende Meinung nicht von allen geteilt wird. Kauf ein Fülldrahtgerät und besorg dir Blech vom Schrott. Erstmal 1mm Stärke, später dünner und brat das Zeug zusammen. Wenn nach ein paar Wochen Verpackungsstahlband ohne Löcher klappt kanns losgehen. Fülldraht ist für Gelegenheitsschweißer meiner Meinung nach die beste Wahl. Preiswert und fast unbegrenzt lagerfähig.


Andere haben Laster, ich hab 'n Goggo

 
Robbert
Beiträge: 49
Registriert am: 27.07.2023


RE: Restaurieren oder nicht?

#5 von theo 57 , 24.11.2023 21:13

Hallo Floxpa. Wenn du dich über die Kosten informieren möchtest, dann kannst du mich gern unter 0175 8401007 kontaktieren. Ich habe schon einige Goggo's hergerichtet incl Sandstrahlen, Schweißen und Sattlerarbeiten. Gruss, Siggi


Mit dem Auto fährt man um die Welt, mit dem Goggomobil erfährt man sie

 
theo 57
Beiträge: 177
Registriert am: 08.05.2014


RE: Restaurieren oder nicht?

#6 von goggobiber , 25.11.2023 10:21

Hallo Floxpa (hier könnte Dein Name stehen),
gut erhaltene Goggos sind viel teurer, Dein geschenkter also eine ideale Ausgangsbasis, und Du weißt nach der Fertigstellung, dass es gut gemacht wurde.
Wenn Du Dich an's Schweißen doch nicht 'rantraust, kannst Du dem Karosseriebauer, der das erledigen soll, die Arbeit erleichtern: Wenn Du mit 'ner Flex und einer Gewebeschleifscheibe (früher volkstümlich "Negerkeks", heute verpönt) alle betroffenen Stellen großflächig bis auf's blanke Blech abschleifst, wirst Du zwar sehen, dass die Schäden größer sind als geahnt, aber Du ersparst dem Karosseriebauer diese Arbeit und somit Dir bares Geld.
Schlimm ist es nicht, wenn der Rost großflächiger ist: Die Reparaturbleche sind alle so groß, dass sie das abdecken. Wenn möglich, nimm gute vorgeformte Bleche, selbstgemachte erfordern viel teure Zeit und Provisorien setzen den Wert des Wagens herab.
Gutes Gelingen wünscht Bernd, der Goggobiber


Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos, die von heute sind.

 
goggobiber
Beiträge: 859
Registriert am: 01.01.2014


RE: Restaurieren oder nicht?

#7 von Goggoboy , 17.12.2023 21:41

Hallo in die Runde

Ich finde das Goggo von der Substanz wirklich nicht schlimm. Vielleicht bin ich inzwischen auch etwas abgestumpft aber bei den Karren aus den 60/70er Jahren bin ich gerade was den Low-Budget Bereich (Geschenkt ist doch auch Low Budget oder?) angeht viel schlimmeres gewohnt. Für Geschenkt ist der absolut super, selbst wenn da mal 5k für frische Teile und Reparaturen reingehen ist das noch ein Schnäppchen.
Also ich habe an meinem Goggo Coupe auch Stellen, da ist ist der Spachtel bestimmt so dick wie ein Burger-Pattie. Der wurde zu einer Zeit zurecht gebrutzelt und gespachtelt, da habe ich noch mit Siku und Matchbox Autos gespielt. Solange der TÜV den Segen gibt und alles Technische funktioniert sehe ich das mit den optischen Mängeln am Häuschen nicht zu wild.

Unterm Lack sehen die Meisten alten Autos halt nach altem 50+ Jahre altem Blech aus.
LG

 
Goggoboy
Beiträge: 12
Registriert am: 31.03.2022


RE: Restaurieren oder nicht?

#8 von Andreas , 02.01.2024 18:22

Also, ich habe auch schon schlimmeres gesehen. Wenn du einen überdachten Platz hast, wo du werkeln kannst würde ich einfach anfangen! Die Frage ist nur: Wie perfekt muss es gleich werden. Ich bin 20 Jahre mit einem nicht perfekten Goggo gefahren und viele haben sich gefreut. Jetzt bin ich etwas "finanzstärker" und lasse es richtig schweißen, aber die letzten Jahre möchte ich dennoch nicht missen.
Die entscheidende Frage ist eigentlich: Wieviel Geduld und Möglichkeiten hast du die Technik wieder zum Leben zu erwecken? Sie ist zwar nicht komplex, aber man weiß nie, was der oder die Vorbesitzer so gemacht haben.

Viel Spaß
Andreas

Andreas  
Andreas
Beiträge: 205
Registriert am: 27.01.2015


   

E-Mail-Benachrichtigungen bei neuen Forumsbeiträgen
Forumsnutzung

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz