Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Bitte helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Neuling mit Goggomotor im Prinz

#1 von Schorsch80 , 23.06.2014 21:20

Hallo Goggogemeinde

Ich bin der Jörg und komme aus dem Schönen Tal der Wupper. Ich bin 34 Jahre alt und habe mir vor 3 Jahren einen Prinz 4 zugelegt mit einem Goggomotor. Ich weiß es ist keine Goggomobil, aber das Herz eines Goggos ist drin :-)
Meine Frage wäre: Was ist von einem Goggomotor der 4 Jahre ausgebaut war und ca 30 tkm gelaufen ist zu halten? Er dreht und hat Kompression. Würdet ihr von vorn herein etwas tauschen??

Danke euch sehr

VG
Jörg

 
Schorsch80
Beiträge: 7
Registriert am: 23.06.2014


RE: Neuling mit Goggomotor im Prinz

#2 von goggobiber , 24.06.2014 07:53

Hallo Jörg,

willkommen im Forum.
Ich würde erstmal nichts auf Verdacht tauschen außer der Antriebsübersetzung, falls der Motor nicht vorher auch schon in einem Umbaufahrzeug saß. Die Prinzen und Fiat haben größere Räder als ein Goggo und die Umbaumotoren sind deshalb mit der Übersetzung des Transporters ausgestattet.
Vergaser reinigen, Zündung überprüfen und ´rein damit. Der Motor ist im Prinz noch besser zugänglich als im Goggo, so dass Du z. B. an den Simmerring kupplungsseitig oder die Tellerfeder im Defektfall leicht auch im eingebauten Zustand heran kommst.

Happy Schraubing aus Berlin.


Das Leben ist zu kurz, um neue Autos zu fahren.

 
goggobiber
Beiträge: 466
Registriert am: 01.01.2014


RE: Neuling mit Goggomotor im Prinz

#3 von Eber , 29.06.2014 08:16

Naja, wenn er schon den Kupplungsdeckel runter hat und die Primärübersetzung abzieht, dann kann er auch gleich den Dichtring dahinter wechseln. Der härtet genauso oft durch wie der Dichtring auf der Zündungsseite......
Neues Getriebeöl SAE80GL4 und nix anderes einfüllen wirkt Wunder, Kupplungsfeder und Belag sollten auch gleich in Augenschein genommen werden....
Beim ablassen des alten Öls sieht man an der Ablaßschraube jede Menge Schlamm und Späne, die entfernt werden sollten.
Außerdem ist unbedingt im Vergaser der Starterkolben zu kontrollieren, hier fehlt in 99% der Fälle die Gummidichtung, die sich im Laufe der Zeit auflöst.
Dann sollten neue Zündkerzen eingeschraubt werden, um das Kerzenbild beobachten zu können.
Beim Einbau des Motors auch die Kreuzgelenke kontrollieren, hier knackt es häufig im Gebälg.
Gruß Eber


...bin ich ölig - bin ich fröhlich....

 
Eber
Beiträge: 364
Registriert am: 01.01.2014

zuletzt bearbeitet 29.06.2014 | Top

   

..........eine wahre Geschichte......
Oldtimertreffen Middelhagen-Mariendorf Rügen

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor