Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Bitte helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Vergaserüberholung

#1 von Frank , 26.02.2016 16:52

Hallo,
wer kennt jemand der einen kennt der einen Goggovergaser vernünftig überholen kann ? Will meine Limo nach langer langer Standlzeit wieder auf die Strasse bringen und kann mich noch darin erinnern das er vor gut 7-8 Jahren mit Vergaserproblemchen weggestellt wurde.
Was mag eine professionelle Überholung kosten und welche Firma macht sowas ?
Gruß Frank

Frank  
Frank
Beiträge: 1
Registriert am: 26.02.2016


RE: Vergaserüberholung

#2 von Martin Kramer , 26.02.2016 17:15

Hallo Frank, frag mal den Eber, hier im Forum unser Goggo-Doktor !


Gruß

Martin

Martin Kramer  
Martin Kramer
Beiträge: 68
Registriert am: 01.01.2014


RE: Vergaserüberholung

#3 von Uwe , 26.02.2016 18:11

Bei den sogenannten "Vergaserproblemen" beim Goggo handelt es sich in der Regel nur um wirkliche Kleinigkeiten,
denen man an und für sich auch selbst auf die Spur kommen kann:
-defekter Starterkolben (vergammelte Dichtung an der Unterseite)
-Dreck im Schwimmernadelsitz oder eingelaufene Schwimmernadel
-verstopfte Düsen
-Haarriss im Schwimmer
-usw.
Ferner ist es immer hilfreich, wenn nicht von "Problemen" allgemein gesprochen wird,
sondern das, was passiert oder nicht passiert, genauer beschrieben wird.
Erfahrungsgemäss werden auch sehr oft dem Vergaser "Probleme" zugeschoben, die eher im Bereich der Kraftstoffzufuhr zu suchen sind.
(zB. mangelhafte Spritversorgung wg. Rost und Schmodder im Tank, verstopfter oder defekter Benzinhahn, zugequollener Benzinschlauch, fehlende Entlüftung im Tankdeckel, usw.)


 
Uwe
Beiträge: 218
Registriert am: 29.12.2013

zuletzt bearbeitet 26.02.2016 | Top

RE: Vergaserüberholung

#4 von Michael1342 , 27.02.2016 12:48

Hallo Frank,
der Vergaser ist recht einfach aufgebaut und ebenso einfach in Stand zu setzen.
Als erstes steht eine gründliche Reinigung aller Teile, denn nach der langen Standzeit gibt es klebrige Rückstände von verdunsteten Sprit und Korrossion.
Verschleißteile sind Schieber, Düsennadel und Düsenstock, sowie das Seilumlenkröhrchen.
Die Choke- Dichtung kann sich auflösen und die Düsen durch Verklebung oder Korrossion zuwachsen.
Die Bohrungen sind ebenso anfällig und sollten peinlichst gereinigt werden.
Ein Ultraschallbad ist hier sehr hilfreich, aber es geht auch mit Petroleum und Pfeifenreinigern.
Pressluft bläst dann alle Partikel raus.
Der Schieber sollte nicht zu viel Luft haben. Meiner war 1 mm kleiner als die Bohrung. Der neue hatte nur halb so viel Luft.
Die Düsennadel schleift im Betrieb die Bohrung des Düsenstocks oval und sich selbst dabei ab.
Bei genauem Arbeiten ist so eine Überprüfung und Instandsetzung keine Hexerei.
Gutes Gelingen,
Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 504
Registriert am: 10.01.2014


RE: Vergaserüberholung

#5 von Eber , 27.02.2016 17:04

..is halt nicht jedermanns Sache, die Schrauberei...
Wenn Du nicht klarkommst, schick mir den Vergaser, ich schicke Dir einen überholten und eingestellten.
Gruß Eber


...bin ich ölig - bin ich fröhlich....

 
Eber
Beiträge: 357
Registriert am: 01.01.2014


RE: Vergaserüberholung

#6 von Andreas , 02.03.2016 16:31

Hallo,
ich würde den Vergaser zur Überholung einschicken. Meiner war z.B. beim Ralf Engelbrecht. Das mit dem Säubern und Düsenaustauschen ist nicht das Problem. Das Hauptproblem ist der Sitz der Schwimmernadel! Wenn es da undicht ist kann es brandgefährlich werden, weil der Vergaser überläuft. Neue Nadel kaufen und einschleifen - kann funktionieren oder auch nicht.

Was du jedoch tun soltest, solange der Vergaser weg ist (siehe Uwe´s Beitrag) ist auf alle Fälle den Tank zu reinigen, entrosten und beschichten!!!!! Das Problem hatte ich auch unterschätzt. Partikel, die dort sind können irgendwann mal in den Vergaser gelangen und dieser wird undicht.

Sprich man dreht sich immer im Kreis. Ist der Vergaser undicht, weil der Tank, oder der Nadelsitz, oder,...

Gruß Andreas

Andreas  
Andreas
Beiträge: 124
Registriert am: 27.01.2015


   

400er Motor bei ebay kleinanzeigen
Wo ist diese Limousine geblieben ?(62er T250)

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor