Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Bitte helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Aus Studentenwitz ein vernünfiges Goggo machen?

#1 von Andreas , 22.09.2016 18:14

1994 habe ich (damals noch Student) mir "just for fun" ein Goggo gekauft und wollte es schnell mal auf die Straße bringen.
Sinnvoll wäre gewesen das gute Stück gleich weiter zur Presse zu reichen - aber wer will den vernünftig sein?

Aus bis zu 5 Blechschichten mit viel Schpachtel wurde eine Blechschicht mit leider auch viel Schpachtel.
Technisch war der Kleine zwar auch eine Herausforderung aber jetzt (über 20 Jahre später) bin ich wirklich zufrieden.
Leider rächt sich der "Pfusch" von früher - die Schpachtelpampe platzt auf und fängt natürlich im Untergrund schon das Rosten an. Fahren nur im Sonnenschein ist für mich keine Alternatieve. Daher muss ich was machen, aber was?

1. Die untere Hälfte der Karosserie neu aufbauen? Ob ich bei der Ausgangsbasis dann mehr Erfolg habe ist für mich fraglich!
2. Hoffen, dass ich eine unverbastelte Karosserie kaufen kann - scheint mir fast noch fraglicher!

Was meint ihr?
Gruß Andreas

Andreas  
Andreas
Beiträge: 123
Registriert am: 27.01.2015


RE: Aus Studentenwitz ein vernünfiges Goggo machen?

#2 von Michael1342 , 23.09.2016 09:34

Hallo Andreas,
Auf der Seite des Glasclub findest du einen Restaurierungsbericht zur Goggo Limo von mir. Ich hatte ähnliche Startbedingungen. Meine Überlegung war, soll ich die Limousine wegwerfen und damit wieder unwiederbringlich ein Goggo von der Straße holen oder soll ich mich halt mit viel Mühe und hohen Kosten drüber hermachen?
Da mir das Restaurieren an sich auch viel Freude und wenn's gelingt auch Zufriedenheit bereitet, habe ich mich zur Restaurierung entschieden.
Die Entscheidung fiel leicht, denn Ersatzteilsorgen gibt es kaum, alles ist beschaffbar. Kostet halt etwas, aber Anfertigung fehlender Teile kostet noch mehr.
Hätte ich ein brauchbares Goggo gekauft, hätte ich mir sicher auch eine Menge Arbeit in's Haus gebracht. So gesehen ist es fast egal, beim selber machen weiß ich aber, was ich gemacht habe.
Fast wichtiger war mir, dass die Limo erhalten geblieben ist.
Nur Mut, innerhalb eines Jahres ist jedes Goggo restaurierbar.
Gruß, michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 494
Registriert am: 10.01.2014


RE: Aus Studentenwitz ein vernünfiges Goggo machen?

#3 von Andreas , 24.09.2016 21:51

Hallo Michael,
das mit dem "von der Straße holen" da gebe ich dir voll und ganz recht. Sonst hätte ich das damals nicht gemacht!

Ich habe gestern noch mal genau nachgesehen, wo bei meinem Kleinen die Problemzonen sind. Es betrifft eigentlich nur die Kotflügel, das Frontblech und die Türen! Da diese Teile im Ganzen zu ersetzen sind, werde ich (oder jemand, der besser Schweißen kann) es wohl tun. Sprich eine "Teilrestaurierung". Hinten soll erst mal alles so bleiben wie es ist. Ich denke, dann könnte die Karosserie drauf bleiben und der Motor müsste nicht schon wieder raus!

Was meinst du?

Gruß Andreas

Andreas  
Andreas
Beiträge: 123
Registriert am: 27.01.2015


RE: Aus Studentenwitz ein vernünfiges Goggo machen?

#4 von Michael1342 , 25.09.2016 18:38

Hallo Andreas,
Wenn die Karosserie runter muß, kann der Motor und auch der Tank dranbleiben.
Teilrestaurierung ist ok, das ganze soll irgendwie wirtschaftlich im Rahmen bleiben.
Bei meinem war leider so viel im Argen, daß die Komplettrestaurierung der einzige Weg war.
Bei Teilrestaurierten muß man halt immer dran bleiben, Dauerbaustelle sozusagen.
Gruß, Michael

Michael1342  
Michael1342
Beiträge: 494
Registriert am: 10.01.2014


   

Eine Frage an die Veterama-Erfahrenen
Goggomobil Informationen

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Forum Software von Xobor