Herzlich willkommen beim Goggomobil-Forum www.goggoforum.de
Hier koennt Ihr auf internationaler Basis ueber alles diskutieren, was Euch zum Thema Goggomobil interessiert.
Welcome to the international Goggomobil- Forum www.goggomobil.net, especially for all Goggo-friends from "overseas": Australia, New Zealand, the US, Canada, South Africa,Japan, Argentina, Costa Rica or wherever you may be. This is the place to discuss all Goggomobil related matters.
Helft mit, dass dies ein -auch fuer Aussenstehende- interessantes und informatives, sachbezogenes Forum bleibt. Fuer private Plaudereien, Kochrezepte, Geburtstagsgedichte und Aehnliches nutzt bitte Eure privaten Kommunikationskanaele.
Bitte grundlegende Höflichkeitsregeln einhalten.
Gewerbliche Werbung ist nicht erwuenscht.

Motorüberholung

#1 von Flemm , 19.03.2024 18:23

Hallo zusammen,

Ich habe hier viel gelesen, aber noch nicht viel geschrieben. Aber jetzt möchte ich Ihnen etwas sagen. Es wird wahrscheinlich eine lange Geschichte werden, aber ich denke, es muss erzählt werden. Wenn nur eine Person davon profitiert, lohnt es sich. Mein Deutsch ist nicht so gut, deshalb verwende ich Google Translate und etwas gesunden Menschenverstand, um diesen Beitrag zu schreiben. Es wird wahrscheinlich viele Fehler geben, bitte verzeihen Sie mir.

Lassen Sie mich mit einer kleinen Geschichte beginnen: Mein Großvater besaß ein Goggo Coupé 250. Als ich klein war, nahm er mich mit diesem Auto auf Touren mit, das ich absolut liebte. Zu meinem 20. Geburtstag schenkte er mir ein Dokument, in dem stand, dass ich nach seinem Tod seinen Goggo erben würde. Es ist unbeschreiblich, was das mit mir gemacht hat. Mein Großvater ist vor über 10 Jahren gestorben, aber für mich ist es immer noch sein Goggo. Sein Kamm liegt immer noch im Handschuhfach, der Fahrersitz ist immer noch schief, weil er sich immer wieder darauf gelehnt hat, als er in das Fahrzeug eingestiegen ist. Für mich ist das alles Teil der reichen Geschichte meines Goggo und zeigt, wie viel es mir und meiner Familie bedeutet.

Ich wusste, dass der Motor überholt werden musste. Ich bastele gerne ein bisschen, aber einen Motor umzubauen ist mir zu viel. Also musste ich jemanden finden, der das für mich tun konnte. Es musste ein Spezialist sein: Normale Werkstätten hier in den Niederlanden kennen sich mit diesen Motoren nicht gut genug aus.

Schnell habe ich in Emmendingen einen sehr freundlichen Mann gefunden. Auf seinen Bildern war überall Goggo's zu sehen, er musste der Spezialist sein, den ich suchte! Nachdem ich ihm ein paar Fragen gestellt hatte, erhielt ich eine sehr freundliche Antwort. Er sagte mir, er könne meinen Motor für mich überholen. Ich fragte nach den Kosten und kam zu dem Schluss, dass mein Goggo es wert war. Es hat es verdient, in seiner ursprünglichen Qualität wiederhergestellt zu werden.

Am 25. September 2021 kam der große blaue Bus und wir luden meinen Goggo ein. Wir hatten ein nettes Gespräch darüber, was er tun würde, und er machte sich auf den Weg. In den nächsten Wochen bekam ich einige Updates. Da stimmte viel nicht und ich schämte mich ein wenig. Der Mann sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen und das er alles wieder richtig und original machen würde.

Nach ein paar Wochen war mein Goggo fertig! Ich habe einige Fragen zu kleineren Problemen gestellt, die mir während der Fahrt aufgefallen sind. Zum Beispiel zu einem Rasseln beim Überfahren von Unebenheiten. Kein Problem, der Mann hat es für mich repariert. Ich war so dankbar!

Der 25. Oktober war der große Tag. Der große blaue Bus kam wieder und brachte meinen Goggo zurück. Beim Starten gab es ein Problem: Der Blinkerhebel war kaputt. Das bedeutete, dass auch die Bremslichter nicht funktionierten. Es war kein Problem; Der Mann würde es mitnehmen und repariert zurückschicken. Der Motor rasselte auch ein wenig; Er sagte, es liege daran, dass es überholt wurde und das würde verschwinden, wenn man es eine Weile fahre. Ich habe ihm tausendmal gedankt. Mir fehlten die Worte, um meine Dankbarkeit auszudrücken. Alles am Motor sah perfekt aus und war schön lackiert. Ich war mit den Ergebnissen seiner harten Arbeit superzufrieden.

Bremslichten oder nicht; ich wollte eine Fahrt machen. Ich kam bei meiner Großmutter vorbei, um sie abzuholen, damit wir diesen großartigen Moment gemeinsam genießen konnten. Wir machten einen Ausflug und waren super glücklich. Wir sprachen über Opa und wie viel es ihm bedeuten würde, dass sein Goggo wieder so gut fahren würde.

Doch schon bald traten Probleme auf. Meine Garage roch nach Benzin und auf dem Boden war Öl. Außen am Motor war überall Öl. Der Vergaser war undicht. Ich kontaktierte den Mann und er sagte mir, ich solle es ihm per Post schicken, und er würde es reparieren. Ich fragte nach dem Öl; Er sagte mir, es sei das Zweitaktöl aus dem Benzin. Denn das Benzin verdunstet, das Öl aber bleibt. Ich hatte da meine Zweifel, es kam mir nicht wie Zweitaktöl vor.

Ich habe den Vergaser nach Emmendingen geschickt und er hat ihn repariert und getestet. Ich war sehr dankbar, baute es wieder am Motor ein und das Problem war behoben. Allerdings war nach einer kurzen Fahrt immer noch überall Öl. Ich fragte den Mann noch einmal um Rat. Er schlug vor, dass ich die Motorschrauben fester anziehen sollte. Ich habe es versucht, aber ohne Ergebnis. Ich fühlte mich belastet, den Mann immer wieder um Rat zu fragen, also beließ ich es dabei.

Danach begann der Motor unangenehme Geräusche zu machen. Es klang überhaupt nicht richtig. Ich konnte nicht sagen, was es war und fragte mehrere Leute, was es sein könnte. Das konnte mir niemand genau sagen. Ich habe meinen Goggo auch zu einer Begutachtung in dem Kleinstwagenclub gebracht, in dem ich Mitglied bin. Die Leute, die meinen Goggo begutachteten, hielten ihn für eine sehr schlechte Überholung. Es tat mir weh, das zu hören.

Die seltsamen Geräusche verschwanden. Aber es fühlte sich nicht richtig an. Außerdem war überall noch Öl. Ich beschloss, dass ich meinen Goggo nicht so weiterfahren konnte. Also machte ich mich noch einmal auf die Suche nach Hilfe. Dann kam ich mit Ronny in Kontakt. Ich erzählte ihm diese Geschichte und seine Reaktion war ziemlich schockierend: Er hatte so eine Geschichte schon oft gehört. Viele Leute wandten sich an denselben Mann, mit erschreckend schlechten Resultate. Ich wusste nicht was ich hörte. Wir kamen zu dem Schluss: Das Fahren dieses Goggo war nicht sicher.

Ronny und Bianca kamen, um meinen Goggo abzuholen. Es gab nur einen Weg: Alles auseinander nehmen und alles noch einmal machen. Am 2. März fuhr ich nach Niederzier, um zusammen mit Ronny den Motor auseinanderzunehmen. Und was wir dann fanden... es war unglaublich. Alte Dichtungen, falsche Dichtungen, alte Lager. Falsch montierte Kurbelwelle. Das Schlimmste von allem; Das war gar nicht mein eigener Motor! Ich war schockiert. In den folgenden Wochen baute Ronny meinen Motor komplett um. Er hat auch die Bremsen und Achsen überprüft und neu aufgebaut. Die von dem Mann „reparierten“ Bremsen waren falsch montiert und drohten in naher Zukunft auszufallen. Ronny wird in den kommenden Wochen mit meinem Goggo fertig sein und ich freue mich sehr. Eines weiß ich ganz sicher; jetzt ist alles richtig. Ronny schickt jede Menge Bilder von dem, was er gerade macht, und überprüft alles; Es muss gut sein.

Nun zum vorherigen Überholung: Ich habe einen Brief nach Emmendingen geschickt, in dem ich sagte, dass ich damit nicht einverstanden bin. Ich habe dem Mann bis morgen (20. März) Zeit gegeben, zu antworten. Er hat noch nicht geantwortet. Ich habe ihm letztes Jahr eine E-Mail mit meiner Meinung geschickt, er hat nie darauf geantwortet. Aber jetzt, wo ich weiß, was ich weiß, wird es nicht so einfach passieren.

Also. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihren geliebten Goggo wieder aufbaut oder repariert; sei gewarnt. Es gibt „Profis“, die schnell Geld verdienen wollen und sich nicht darum kümmern, was sie einem aufbürden. Machen Sie nicht den gleichen Fehler wie ich und suchen Sie jemanden, dem Ihr kostbarer Goggo wirklich am Herzen liegt.

Flemm  
Flemm
Beiträge: 5
Registriert am: 13.06.2019


RE: Motorüberholung

#2 von fischmaec , 19.03.2024 19:54

Schau dir mal die Geschichte von Babiele an..
Du bist leider nicht alleine: Babiele möchte Euch was erzählen da würde deine Erfahrung auch gut dazu passen
Es tut mir leid und hoffe das du morgen eine Reaktion bekommst

 
fischmaec
Beiträge: 19
Registriert am: 04.09.2020


RE: Motorüberholung

#3 von Flemm , 19.03.2024 20:01

Vielen Dank für deine Antwort. Babieles Geschichte kommt mir mittlerweile sicher bekannt vor. Es tut auch weh das zu lesen. Ich bin froh, dass es Babiele jetzt gut geht! Hoffentlich wird es weniger dieser Geschichten geben, wenn viele Menschen ihre Erfahrungen teilen..

Flemm  
Flemm
Beiträge: 5
Registriert am: 13.06.2019


RE: Motorüberholung

#4 von Günter Kling , 19.03.2024 20:27

Ich finde es traurig wie man Menschen so abzocken kann und dann auch noch gut schlafen kann. Bei Ronny Adema ist dein Auto in guten Händen, er hat meine beiden Motoren gemacht und wir sind total zufrieden.

Günter Kling  
Günter Kling
Beiträge: 3
Registriert am: 24.05.2022


RE: Motorüberholung

#5 von Flemm , 20.03.2024 08:35

Vielen Dank für deine Antwort Günter. Er wusste die ganze Zeit, dass er mir Schrott verkaufte. Unglaublich. Aber ich bin mir sicher, dass mein Goggo bei Ronny in guten Händen ist. Und ich freue mich wenn der Kleine fertig ist!

Flemm  
Flemm
Beiträge: 5
Registriert am: 13.06.2019


RE: Motorüberholung

#6 von Flemm , 20.04.2024 19:27

Ich werde hier ein weiteres Update schreiben für alle die es lesen möchten. Die Antwort, die ich erhielt, besagte, dass keine Garantie mehr besteht. Ich habe dann die Wahl gestellt: Anerkennen, dass die mir gelieferte Arbeit nicht gut ist und mein Geld zurückgeben. Oder behaupten, dass dies die Qualität ist, für die das Unternehmen steht. Im letzteren Fall habe ich eine kostenlose Website versprochen, um diese wunderbare Qualität zu präsentieren. Sie können wahrscheinlich erraten, was daraus geworden ist. Ich habe nichts mehr gehört, also wurde es die zweite Option.

Die gute Nachricht ist, dass Leute die diese Abzocke bei Google nachschlagen, wissen, woran sie sind.

Flemm  
Flemm
Beiträge: 5
Registriert am: 13.06.2019


   

Anhängerkupplung der " heilige Grahl"?
Wer kennt den Fahrer oder Besitzer von diesem Goggomobil

Besuche uns bald wieder!
Hier gibt es schnell und zuverlässig fabrikneue Goggomobil-Ersatzteile
GOGGOMOBIL Homepage
disconnected Goggomobil-Live-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz